Bahnhof Rekener Schützen wählen neuen Brudermeister

21.01.2018 Bhf. Reken (bli). Im Pfarrheim der St. Elisabeth Kirchengemeinde kamen am vergangenen Samstag zahlreiche Mitglieder der St. Hubertus Schützenbruderschaft zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Brudermeister Clemens Wenning, gedachte Präses Thomas Hatwig den Verstorbenen.

Kassierer Bernd Knüsting verlas den Kassenbericht und wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Schriftführer Henrik Löbbing ließ das vergangenen Jahr mit vielen Aktivitäten von der Mitgliederversammlung 2017, über das Schützenfest-Wochenende, gemeinsamen Aktionen bis zur Einsegnung der renovierten St. Elisabeth-Kirche in Wort und Bild Revue passieren.

Nachdem der Vorstand einstimmig entlastet wurde, standen Neuwahlen in der Tagesordnung. Clemens Wenning (27 Jahre im Vorstand, davon 15 Jahre als Brudermeister) und Bernd Knüsting (10 Jahre im Vorstand, davon 8 als Schriftführer und Kassierer) stehen für keine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Beide wollten nicht mehr wieder gewählt werden. Sie bedankten sich bei den Mitgliedern und beim Vorstand für die hervorragende Zusammenarbeit. „Es hat viel Spaß“ betonte Clemens Wenning, der weiterhin der Bruderschaft verbunden bleibt. Für ihr Engagement ernteten sie stehenden Applaus von den Schützen.

Zukünftig wird Carsten Strohkamp als neuer Brudermeister den Verein leiten. Als neuer Kassierer wählten die Schützen Jürgen Schmäing. Beide bringen viele Erfahrung durch langjährige Vorstandsarbeit und als Offizier.

Johannes Sühling, Heinz-Bernd Brand und Berthold Marks wurden in ihrem Amt bestätigt.

Für langjährige Vereinsarbeit ehrte die Bruderschaft Wilhelm Schmäing (15 Jahre), Johannes Sühling (30 Jahre), Karl-Heinz Rensing (35 Jahre) und Werner Fragemann (35 Jahre) am Ende der Versammlung.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.