Königspaar in Bahnhof Reken beschildert

22.2.2016 Bahnhof Reken. Die Zeit von einem Schützenfest zum anderen ist lang, für enen echten Schützen sehr lang. Da kommt es schon mal vor, dass Vereinsmitglieder sich etwas einfallen lassen, um Gründe zum Feiern zu finden.

So wie in Bahnhof Reken. Dort entstehen übers Jahr verteilt kleine, oder größere Aktionen die mit viel Fröhlichkeit den Zusammenhalt und die Gemeinschaft im Verein fördern.
Im Verein der Bahnhof Rekener Schützenbruderschaft hat es sich deshalb eingebürgert, dass die Nachbarschaften den amtierenden Majestäten ein Namensschild anbringen. Im Winter. Schildermacher ist seit einiger Zeit Norbert Schäfer. Auch das ist mittlerweile zur Tradition geworden.


















Am Samstagabend machte sich die 20köpfige Gesellschaft bei knackig kalten Temperaturen auf den Weg um die Majestäten Königin Hermine Fragemann und König Andreas Schwerhoff zu beschildern. Dabei ließ sich der König vom im Vorfeld nicht davon abhalten  für Sandra und Frank Buik, die zu den Ehrenpaaren gehören auch ein Schild anzufertigen.
Wie immer wurden die Schmuchstücke aus Holz nicht einfach nur überreicht, sondern auch gleich an Ort und Stelle montiert. und begossen werden mussten sie natürlich auch.
Besonders schön: Es sind nicht nur einfach Schilder, die auf die königlichen Häuser hinweisen, nein diese leuchten auch






Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok