König Benjamin Rösch bekam ein "Majestätenschild"

14.3.2016 Bahnhof Reken (geg). Da staunten die Majestäten Benjamin Rösch und Sabine Rodermund, sowie das Ehrenpaar Jonas Rohkemper und Sabrina Rodermund des Schützenvereins JG nicht schlecht am Freitagabend.

Der „Hofschildermacher" Norbert Schäfer kam mit König Andreas Schwerhoff vorbei um ein prächtiges Namensschild zu übergeben.



















Das hat in Bahnhof Reken mittlerweile Tradition (wir berichteten). In jedem Jahr zimmert Norbert Schäfer mittlerweile entsprechende Namensschilder für die Bahnhof Rekener Majestäten. „Jedes Königspaar bekommt das und da durfte doch Benjamin Rösch nicht fehlen". Sogar an die Beleuchtung wurde gedacht.

















Die Freude war bei den vier JG'lern natürlich groß. Angemeldet hatten sich die Hubertusschützen beim Vater. Aber der hielt dicht. Er verriet nur so viel: "Am Freitagabend musst Du den Hubertusschützen einen ausgeben". Als die Gäste dann mit Schüppe und Hammer kamen staunte König Benjamin doch sehr, konnte sich das nicht erklären. Umso größer war dann die Freude, als er sein Schuld enthüllen durfte
Bei Grillwurst und Bier hat die Festgesellschaft anschließend den Abend ausklingen lassen.




Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok