Bester Schilderbauer bekam auch ein Schild

18.4.2016 Bahnhof Reken (geg). . Na da staunte Norbert Schäfer nicht schlecht, als am Samstagabend 15 Leute vor seiner Tür standen und fröhlich Einlass begehrten. Er hatte sich auf einen ruhigen Grillabend mit seiner Familie gefreut und wurde dann mal so richtig überrascht.

Denn sein Freundeskreis war der Meinung, dass er der beste Schilderbauer  sei und deshalb auch mal ein Schild verdient habe. Wie man weiß, sorgt er in jedem Jahr dafür, dass die Vorgärten der amtierenden Majestäten im Ort mit Hinweisschildern ausgestattet werden (Wir berichteten mehrfach).



















So wurde nun auch ganz im Geheimen auch eines für Norbert Schäfer gebaut. Damit sicher gestellt war, dass es reichlich begossen werden konnte, wurde im Vorfeld nur Ehefrau Bea informiert. Und die hielt dicht.
Na darauf dann mal ein Dreifaches „Horrido", oder??

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok