Neue Krone für die Königinnen 

18.7.2016 Groß Reken (geg). Das Schützenwesen ist ja eigentlich eine Männerdomäne. Aber die Neuanschaffung einer Königinnenkrone wurde dann doch gern von den Herren an die Damen abgegeben.


„Die alte Krone ist in die Jahre gekommen, nicht mehr zeitgemäß und recht schwer", erklärte der Vorsitzendende des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Andreas Ewering.
Gern übergab er den Damen ein Mitspracherecht, denn diese müssen sie ja auch tragen. Zum anderen sind es die Friseurinnen die beim Befestigen einen regelrechten Kampf mit der wertvollen Krone aufnehmen mussten, damit diese auch die temperamentvollsten Tänze auf dem Kopf aushielt. Auch Kurzhaarfrisuren, wie die der Königin Elke Döking machten immer wieder Befestigungsprobleme.


Für die Finanzierung holte sich der Verein die Sparkasse Westmünsterland ins Boot. Beim Pressefoto sagte Filialleiter Hendrik Hesterwerth "Wir haben den Erwerb der Krone gern mit 500 Euro unterstützt, denn wir unterstützen damit auch den Erhalt von Traditionen".
Die neue handgefertigte und eher schlicht gehaltene Krone aus vergoldetem Silber ist, wirkt recht filigran.
In der Mitte thront über den nachgebildeten Eichenblättern, die den Bezug zum Schützenwesen darstellen, eine kleine Krone. An beiden Seiten ist nun ein entsprechender Steg für erforderliche Haarnadeln vorhanden. Durch die blitzenden Kristallsteine wird das "zarte" Kunstwerk zum echten Hingucker.
Die nun ehemalige Krone kommt zu den weiteren wertvollen Schmuckstücken des Vereins in den Safe.



Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok