"Ich bin stolz König von Hülsten zu sein"

Von Gaby Eggert
28.3.2016 Hülsten. Schon im Kindergarten hat Daniel Schemmer versprochen Marion Hesterwerth irgendwann zu seiner Königin zu machen. So lange kennen sich die beiden schon. Und er hat sein Versprechen gehalten.

„Eigentlich kennen wir uns noch länger, denn unsere Familien sind befreundet und haben viel gemeinsam unternommen", erklärt das Königspaar beim Plauderstündchen am hübsch gedeckten Kaffeetisch.
„Der Treffer war geplant. Beim Vogelstange richten," erzählt der 27jährige König Daniel, der in Trier politische Kommunikation studiert, auf Nachfrage. 10 Tage vorm Fest also, wurde das Thema besprochen und auch das dritte Paar für den Thron- Katrin Hagemann-Rejek und Markus Rejek- gefunden.



















Gemeinsam mit Hendrik Hesterwerth wollte Daniel Schemmer zur Vogelstange schreiten, einer von beiden sollte den Treffer landen. So lautete der Plan. Aber: "Jeder von uns hat dem anderen den Titel gegönnt". Der König erzählt: "Und ich habe zur Bedingung gemacht, dass Marion Königin wird".
Und was hat sie gesagt? "Ich hab ja gesagt", berichtet die Königin. Was für alle besonders spannend war: Nur ein ganz kleiner Kreis wusste davon. Auch dem Vorstand wurde nichts verraten.


10 Tage hatten sie also Zeit sich auf das Fest vorzubereiten, aber doch mit dem Gedanken: „Ob da wohl noch jemand König werden möchte???"
Aber wie heißt es so schön:"Kommt Zeit - kommt König".
König Daniel kaufte schon mal einen passenden Anzug: "Den brauch man ja eigentlich immer" und die Damen schauten im Kleiderschrank nach, ob etwas passendes für den Thronball zu finden sei.
Und dann war das Schützenfest da und alle waren um Normalität bemüht. Am Sonntagabend dann, gingen die Beteiligten mal etwas früher heim. Marion Hesterwerth lacht "Wir konnten gar nicht richtig feiern".
Eine Stunde dauerte das eigentliche Duell am Schützenfestmontag zwischen Daniel Schemmer und Hendrik Hesterwerth, aus dem Daniel Schemmer schließlich als Sieger hervorging. Der Vogel erwies sich am Ende als ziemlich hartnäckig: "Mindestens 20 mal wurde angesagt, der fällt gleich", erinnert sich Daniel Schemmer. Derweil zitterten Marion Hesterwerth und Anne Breuer im Hintergrund, denn eine von beiden sollte die Königin werden. „Das war purer Stress, wir konnten gar nicht richtig sehen wer eigentlich jeweils am Gewehr war", erinnert sich Königin Marion. Und dann fiel er. Der 417 und alles entscheidende Schuss. Um 14.38 Uhr. „Küken ist König" jubelte das begeisterte Volk am und im Festzelt und das persönliche Fest für drei Paare nahm seinen Lauf. .
Langsam wird der Terminkalender auch wieder voller. Es gibt viele Anlässe bei dem die Gemeinschaft gepflegt wird. Die Königskette und die Krönchen wurden bereits geputzt. Der Vogelbauer besucht und der neue Vogel in Augenschein genommen und auch ein gemeinsamer Ausflug war dabei. Die Kleider haben die drei Damen bereits gekauft, der Vogel wird in Kürze getauft und dann sind die Tage der Regentschaft auch schon gezählt.


Heute sagt König Daniel voller Überzeugung: "Ich bin stolz König des Schützenvereins Hülsten zu sein". Auch wenn seine Freunde in Trier das nicht verstehen. Das Königspaar beschreibt den Ablauf nach dem Treffer als einen Film und: "Wir hatten ein traumhaftes Fest und ein tolles gemeinsames Jahr bisher".

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok