Spadaka Berater haben sich qualifizieren lassen

16.2.2016 Reken (geg). Mit einer geprüften Qualität in die Kundenberatung einsteigen, das war die Motivation der Spadaka Reken fünf ihrer Mitarbeiter auf freiwilliger Basis als Vorsorgeberater durch den TÜV zertifizieren zu lassen.

Durch diese Ausbildung erhalten die Berater/-innen die Kompetenz, ihren Kunden eine ganzheitliche Vorsorgeberatung erlebbar zu machen, die neben der Altersvorsorge auch die Vorsorge sämtlicher unerwarteter Ereignisse des Lebens abdeckt.
Arnd Kreilkamp, Sarah Kipp, Tobias Terlau, Christian Grave und Kevin Hüppe stehen den Kunden nun in allen Geschäftsstellen zur Verfügung, um die Finanz- und Vorsorgesituation ganzheitlich „unter die Lupe" zu nehmen und ihnen mit den Themenschwerpunkten Zukunftsvorsorge und Absicherung der Familie, ein maßgeschneidertes Konzept zu bieten.
Die Spadaka möchte mit ihren Mitgliedern und Kunden das „Projekt: Zufrieden leben!" angehen, damit diese auch im Alter und bei unerwarteten Schicksalsschlägen finanziell zufrieden sind. Denn die private Vorsorge wird immer wichtiger, da die gesetzlichen Rahmenbedingungen und die persönlichen Lebenssituationen sich heute viel schneller ändern als früher.


„Den steigenden Anforderungen an der Beratungsqualität begegnen wir mit einer regelmäßigen und bedarfsorientierten Weiterbildung unseres Teams. Wir hatten zusätzlich den Anspruch uns von einem unabhängigem Institut prüfen zu lassen", so Vorstand Marc Trzcinski.
In der Fortbildung zum zertifizierten Vorsorgeberater haben die Spadaka Mitarbeiter nicht nur ihr Basiswissen aufgefrischt, sondern natürlich auch Ihr Wissen erweitert. „Gesetzliche Grundlagen wurden dabei vertieft und unter anderem das vorhandene Wissen zur Rentenberatung intensiviert", so Arnd Kreilkamp. Schwerpunkte waren in der Fortbildung zum Beispiel die Rentenreform und das Alterseinkünftegesetz.
Marc Trzcinski sagt: „Unsere Berater sind nun darauf geschult, unseren Kunden und Mitgliedern eine optimale Vorsorge aufzuzeigen, die ganz individuell auf ihre persönliche Situation und Bedürfnisse zugeschnitten ist." „So eine Beratung dauert, dafür nehmen wir uns Zeit.", so Arnd Kreilkamp. Der Zertifizierungsprozess der Berater dauerte drei Monate und fand im eigenen Haus statt.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok