Rekener und Lembecker beim 16. Wirtschaftstag in Bochum

Wirtschaftstag 2018 EF08.11.2018 Reken/Bochum (bli). Über Chancen, Risiken und Kultur des asiatischen Wirtschaftsraumes diskutierten und referierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft beim 16. Wirtschaftstag des Genossenschaftsverbandes. Firmenkunden und Landwirte der Volksbank in der Hohen Mark nahmen daran teil.

Rund 20 Kunden aus Lembeck und Reken, sowie die Vorstandsmitglieder Marc Trzcinski und Hubertus Rekers trafen sich am Dienstagvormittag auf dem Parkplatz der Volksbank in der Hohen Mark in Reken (ehemals SpaDaKa), um gemeinsam zum Wirtschaftstag im RuhrCongress Bochum zu fahren.

Wirtschaftstag 2018 Gruppe

Das Motto der Veranstaltung lautete „Ein neuer Sonnenaufgang: Auf der Seidenstraße Richtung Zukunft“. Ein fernöstliches Trommelfeuerwerk sorgt für den stimmungsvollen musikalischen Auftakt. Ralf W. Barkey, Vorstandsvorsitzender des Genossenschaftsverbandes begrüßte die zahlreichen Gäste in der Halle. Für eine unterhaltsame Moderation und Gesprächsführung sorgten Nachrichtensprecherin Judith Rakers und Sportreporter Peter Großmann.

Wirtschaftstag 2018 Taiko

Der Titel des ersten Programmteils lautete „Nordrhein-Westfantasien – traumhafte Aussichten oder riskante Partnerschaften?“ Zu Beginn betrat Journalist und ehemaliger Leiter des ARD-Studios Singapur, Robert Hetkämper die Bühne. Er ging auf die geschichtliche Entwicklung der Wirtschaft und Politik in Asien ein. Angefangen vom Handel mit Europa entlang der Seidenstraße und über den Schiffsweg, weiter zu den Besetzungszeiten durch die Niederländer, Franzosen, Briten und Amerikaner sowie bis zur aktuellen wirtschaftlichen Situation. Robert Hetkämper betonte, dass die Bevölkerung noch heute geprägt ist von den 450 Jahr währenden Besatzungszeiten. „Sie sind ihnen ein Dorn im Auge. Sie haben den Willen aus den Abhängigkeiten herauszukommen.“

Wirtschaftstag 2018 Talk 1
In der anschließenden Talkrunde sprachen Klaus G. Borig (Managing Director & General Manager DZ BANK AG, Singapoure Branch), Dr. Andreas Hettich (Geschäftsführender Gesellschafter der Hettich Holding GmbH & Co. oHG), Dr. Harald Schützeichel (Unternehmer und Gründer von Innovations- und Energieunternehmen in Europa, Afrika und Asien) und Marko Walde (Delegierter der Deutschen Wirtschaft in Vietnam). Sie berichteten von ihren Erfahrungen in einem unserer Kultur fremden Land. Beispielsweise, dass man eine Einladung zum Essen nicht ablehnen sollte. Eine Handelsbeziehung würde sich erst langsam aufbauen. Sie wiesen aber ebenso darauf hin, dass die kulturellen Unterschiede innerhalb von Asien sehr groß sind.

Wirtschaftstag 2018 Talk 2

Der zweite Programmteil mit dem Titel „Zwischen den Kulturen: Leben und Arbeiten in Asien“ begann mit einer Insider-Talkrunde mit Britta Heidemann (Olympiasiegerin, diplomierte Chinaexpertin, Autorin), Minh-Khai Phan-Thi (Schauspielerin, Moderatorin, Regisseurin, Drehbuchautorin) und Sarah Wiener (österreichische Unternehmerin, TV-Köchin, Autorin). Auch die drei konnten viel von ihren eigenen Erlebnissen berichten. Gerade die anderen Trink- und Essgewohnheiten sind ihnen aufgefallen. Zum Thema wurde auch die Lebenssituation der Frauen in Asien. Ehefrauen leben bei der Familie des Mannes, wo die Schwiegermutter das Sagen hat. Gerade die Problematik, dass eigenständiges Denken bei Frauen nicht erwünscht ist, führte die drei Talkerin bereits in manch ungewohnte Lebenslage. Der Aberglaube spielt bei der asiatischen Bevölkerung eine große Rolle.

Zum Thema Wirtschaftsmacht China – über Marktzugänge und Transparenz referierte Dr. Sabine Stricker-Kellerer (SSK Asia, Vorsitzende des Außenwirtschaftsbeirates, Mitglied des Deutsch-Chinesischen Dialogforums). Sie berät beispielsweise europäische Unternehmen bei ihren Geschäftsaktivitäten. In ihrem Vortrag wies sie darauf hin, dass die asiatische Verhandlungstaktik sich von der unseren sehr stark unterscheidet. Angebote und Verträge sind nicht so transparent. „Wir müssen Deutsch bleiben“, betonte sie in diesem Zusammenhang.

Das Schlusswort führt Dr. Gregor Gysi (MdB – Die Linke, Präsident europäische Linke, Rechtsanwalt, Publizist).

 

Wirtschaftstag 2018 Redner

Nach einem kleinen Imbiss fuhren die Rekener und Lembecker am Abend wieder zurück. Alle äußerten sich begeistert von der Veranstaltung und den Rednern. Die einzelnen Themen sorgten auf der Fahrt noch für reichlich Diskussionsstoff.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok