Drei Jahre „Vitadrom“ 

Vitadrom EF08.10.2018 Bhf. Reken (bli). Das Sport- und Gesundheitszentrum „Vitadrom“ in Bahnhof Reken feierte am vergangenen Wochenende Geburtstag.

 Vor drei Jahren am 3. Oktober 2015 hatten die Inhaber Andrej und Mellissa Magos erstmalig zum Tag der offenen Tür eingeladen. Bereits 80 Leute meldeten sich direkt an und am darauffolgenden Montag, den 05. Oktober 2015, konnten die Ersten in den neuen Räumen des Fitnesscenters trainieren.

Vitadrom 3 jahre Geb

Seit dem hat sich viele verändert. Das Übungs- und Kursangebot wurde immer wieder den Bedürfnissen der Mitglieder angepasst. Die Ernährungsberatung ergänzt auf Wunsch das sportliche Programm. Seit einigen Wochen macht das „Vitadrom“ keine Mittagspause, sondern hat durchgehend geöffnet.

Die Anzahl der Mitglieder stieg in den vergangenen drei Jahren auf rund 600 Männer und Frauen, zuzüglich den vielen Reha-Sportlern in den sieben Sportgruppen, die dort ihre Gesundheit verbessern wollen. Aufgrund des großen Zuspruchs planten Andrej und Melissa Magos vor zwei Jahren einen Anbau zu errichten, um ihren Mitgliedern nicht nur mehr Raum für das Training zu bieten, sondern auch das Angebot zu erweitern.

 ToT Vitadrom Team Foto (Quelle: Archiv; v. lks.): Lina van Haren, Andrej Magos und Melissa Magos

Neben dem vergrößerten Fitnessbereich hat, Physiotherapeutin, Heilpraktikerin und angehende Osteopathin Lina van Haren ihre Praxis. Beim Tag-der-offenen-Tür am 08. Juli 2018 wurden die neuen Räumlichkeiten den Rekener Bürgern vorgestellt. (Siehe auch auf der Seite Reken-erleben.de unter der Rubrik „Gewerbe“ den Bericht „Tag der offenen Tür kam gut an“ vom 09.07.2018).

ToT Vitadrom AM Foto (Quelle: Archiv): Andrej Magos

„Unser Potential ist noch lange nicht ausgeschöpft. Wir möchten uns weiter entwickeln,“ erzählte Andrej Magos. Der Praxisbereich soll noch erweitert werden, das Sportangebot wird kontinuierlich mit neuen Kursformen ergänzt und eventuell wird bei Bedarf noch weiter angebaut. Mit Rekener Betrieben und Unternehmen werden bereits jetzt spezielle Abkommen getroffen, damit die Mitarbeiter durch gezieltes Training ihre Gesundheit erhalten können. Eine Kooperation bestehen seit dem 01.01. 2018 mit dem SC-Reken. Mitglieder des Sportclubs, die nicht mehr Fußballspielen oder an anderen Ballsportarten teilnehmen, haben im „Vitadrom“ die Möglichkeit sich auch weiterhin sportlich zu betätigen.

„Wir sind froh über die Entwicklung und den Zuspruch durch der Leute. Viele, die uns von Beginn an begleiten, haben dazu beigetragen,“ bedankte sich Andrej Magos. Allen langjährigen Mitgliedern möchte wir etwas zurückzugeben. Ab sofort kann sich jeder, der seit drei Jahren dabei ist, einen Treuerabatt von 15% auf seinen Mitgliedsbeitrag sichern.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok