Sparkasse Westmünsterland: Konjunktur entwickelt sich weiterhin gut

3.2.2017 Westmünsterland. Das Wirtschaftswachstum im Westmünsterland setzt sich fort. „Ihre aktuelle Lage wie auch die Geschäftsaussichten beurteilen die Unternehmen weiterhin auf sehr hohem Niveau“, erläutert Sparkassen-Vorstandsvorsitzender Heinrich-Georg Krumme die Ergebnisse des aktuellen Konjunkturbarometers Westmünsterland.

Die Lageeinschätzung ist nach wie vor äußerst positiv und hat sich seit dem Spätsommer nur wenig verändert: 96 Prozent der Unternehmen betrachten ihre Lage als befriedigend beziehungsweise gut. Nur ein sehr kleiner Anteil von Betrieben ist nicht zufrieden.

Auch in den nächsten Monaten dürfte die Konjunkturentwicklung weiter aufwärts gerichtet bleiben. 94 Prozent der Unternehmen gehen von einer gleich bleibenden oder besseren Entwicklung aus.

Die Unternehmen geben aber zu bedenken, dass die Binnennachfrage nachlassen könnte, wogegen stärkere Impulse aus dem Auslandsgeschäft erwartet werden. Indes ist der Fachkräftemangel das größte Konjunkturrisiko: 57 Prozent befürchten, aufgrund fehlender Arbeitskräfte nicht liefern oder produzieren zu können.

Der Anstieg des Exportsaldos geht konform mit besseren Wachstumsaussichten für Weltwirtschaft. Schon im letzten Jahr haben sich die Auslandsumsätze der Industriebetriebe im Westmünsterland – anders als im Münsterland insgesamt – leicht positiv entwickelt. Es besteht somit Anlass zur Hoffnung, dass sich diese konjunkturellen Impulse verstärken könnten.

Die Investitionsneigung nimmt leicht zu, doch eine wirkliche Trendwende steht noch aus.

Die stärkste Veränderung ist bei den Beschäftigungsplanungen zu beobachten. Der Arbeitsmarkt ist leergefegt: Die Unternehmen wollen sich ihren aktuellen Personalstand sichern, eine weitere Expansion stößt an Grenzen. Von 2005 bis 2016 konnte das Westmünsterland einen Zuwachs von rund 46.000 Beschäftigten verbuchen.

Das Konjunkturbarometer liegt aktuell bei 123 Punkten. Zwar sind dies zehn Punkte weniger als noch vor einem Jahr, es ist aber fast derselbe Stand wie im Umland. Der Indikator basiert auf einer IHK-Befragung von rund 120 Unternehmen in den Kreisen Borken und Coesfeld.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.