Zehn Jahre Restaurant Bahnhof Reken- Herzlichen Glückwunsch

1.2.2017 Bahnhof Reken. Mit der Veranstaltung „Reken singt“ haben Angela und Manfred Süselbeck den 10. Geburtstag ihres Restaurants Bahnhof Reken gefeiert. „Schlemmen, genießen, erleben, feiern und wohnen“ und das mit viel Herzblut, heißt es nun schon seit einem Jahrzehnt im ehemaligen Bahnhofsgebäude.


Wenn die uralten Wände erzählen könnten, dann würde so mancher zu hören bekommen:
Das Bahnhofsgebäude wurde in der heutigen Form bereits vor über hundert Jahren gebaut, als die ehemalige "Rheinische Eisenbahngesellschaft" 1877 mit dem Bau der Fernverbindung von Oberhausen nach Wilhelmshaven begann. Der Bahnhof Reken wurde als Haltestelle für die umliegenden Gemeinden Groß Reken, Klein Reken und Lembeck errichtet und lag zu jener Zeit buchstäblich in der Wildnis.


Die Entfernung zur Dorfmitte von Reken betrug etwa 4 Kilometer, was einem Fußmarsch von fast einer Stunde gleichkam. Erst nach und nach siedelten sich mehr Menschen rund um den Bahnhof an. Insbesondere ab den 1960er Jahren erlebte die Region einen wirtschaftlichen Aufschwung. Inzwischen hat sich aus dem Gebiet rund um den Bahnhof ein attraktiver Ortsteil der Gemeinde Reken entwickelt. Das Gebäude selbst verfiel im Laufe der Jahre zusehends, bis 2005 Investoren die Schönheit des alten Bahnhofgebäudes entdeckten und einen ehrgeizigen Plan zur Restaurierung entwickelten. In einjähriger Planungs- und Bauzeit wurde das Gebäude in seiner ursprünglichen Form mit viel Liebe zum Detail saniert, restauriert und gepachtet.









„Es war Liebe auf den ersten Blick, wir waren einfach nur fasziniert“ erinnern sich die Inhaber noch heute mit strahlenden Augen. Und: „Es ist genauso geworden wie wir uns das gewünscht haben“. Ein Umzug von Bottrop in die Mühlengemeinde der damit verbunden war ein anderes Objekt auszugeben tat ihnen deshalb nicht weh. Viele der damaligen Gäste kommen hetue zu ihnen in den „Bahnhof“.
Beim Gespräch über die Speisekarte wird schnell klar. Die Inhaber „brennen“ nicht nur für ihr Restaurant, sondern auch für eine frische Küche, für die die Kochkünstler Mario Süselbeck und Andrea Behring zuständig sind. „Von der Vorspeise bis zum Dessert – alles, was wir anbieten, wird mit Lust und Leidenschaft für gutes Essen zubereitet“, sagen die Süselbecks.


Aufgrund der großen Raumangebotsnachfrage wurde vor vier Jahren der schöne Wintergarten angebaut, der für verschiedene Feierlichkeiten eine zauberhafte Atmosphäre schafft. Viele Hochzeiten, Jubiläen oder Betriebsfeiern und vieles mehr findet dort statt. Von den Hochzeitern folgten dann die Taufen und jetzt auch schon die ersten Kommunionsfeiern ehemaliger Brautleute.
Nicht nur Gesellschaften finden dort den Passenden Rahmen, sondern natürlich auch a la carte' Gäste, die dreimal im Jahr in den Genuss eines Musicaldinners kommen. Immer wieder lassen sich Angela und Manfred Süselbeck übers Jahr etwas einfallen um den Restaurantbesuch für ihre Gäste zu einem ganz besonderen Erlebnis werden zu lassen.
Übrigens: Aufgrund der großen Resonanz des Geburtstagparty „Reken singt“ wird die Veranstaltung wiederholt.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok