Buchtipp: Abgeferkelt

10.10.2013 Reken. Sie haben genug von Pferden und Lebensmittelskandalen? Dann lesen Sie doch mal etwas von den kleinen rosa Borstenviechern: "Abgeferkelt" von Andrea Hackenberg. Das ist ein Roman der charmant und urkomisch daherkommt. (Frauen)Literatur zum Entspannen mit einer gehörigen Portion Witz

Die Story:
n Katis Welt dreht sich alles um Beauty, Mode, Shopping und lackierte Fingernägel. Doch neben dieser oberflächlichen Welt hat sie mit einer gescheiterten Beziehung und der Nichtbeachtung, sowie fehlender Zuneigung ihres leiblichen Vaters zu kämpfen. Als sie eines Tages erfährt, dass ihr leiblicher Vater an Krebs gestorben ist und ihr seinen Zeitungsverlag vererbt hat, ist Kati erst einmal schockiert. Um eine Entscheidung treffen zu können, was in Zukunft mit dem Verlag geschehen soll, beauftragt Kati ihren Anwalt, sie Undercover als Redakteurin in ihren eigenen Verlag einzuschleusen. Mit dem Umzug in die kleine, ländliche Gemeinde von Grümmstein beginnt für Kati das Experiment 'Landleben'. Auch die männlichen Urgesteine des Zeitungsverlags machen ihr zu Beginn das Leben schwer. Doch Kati lässt sich nicht unterkriegen, denn der attraktive Chefredakteur hat es ihr durchaus angetan.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.