Buchtipp:Hendrikje-vorübergehend erschossen

31.1.2014 Reken. Marco Büning, Künstler aus Bocholt hat weider für uns gelesen:  Heute möchte ich Euch einen wirklich witzigen Roman vorstellen. Hendrikje hatte ihr Leben eigentlich ganz gut im Griff. Tagsüber arbeitete sie als Bedienung in einem Cafe und nachts malte sie Bilder.


Es gibt aber nun Menschen, die scheinen irgendwie vom Pech verfolgt zu sein und an Weihnachten bekommt sie es knüppeldick. Ihr Freund läuft weg, ihre Oma stirbt und plötzlich ist sie auch noch hoch verschuldet.
Weil ihr Selbstmordversuch scheitert, helfen ihre Freunde nach. Nur ist sie jetzt nicht tot, sondern zwei ihrer Freunde.
Hendrikje sitzt im Knast und erzählt der Gefängnispsychologin ihre Geschichte.
Dieser Roman ist simpel, witzig, warmherzig und es macht Spaß ihn zu lesen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.