Erfolgreiche Taekwondo-Prüfung beim JC-Velen-Reken

Judoclub EF03.12.2018 Reken (pd). Am vergangenen Samstag, dem 24.11.2018, fand im Groß Rekener Dojang die halbjährliche Gürtelprüfung der Taekwondo-Abteilung des JCVR statt.
Unter den wachsamen Augen des Prüfers Klaus Hartlieb und ihrer Trainer, konnten die zwölf Sportler aus allen Alters- und Gürtelklassen zeigen, was sie in den letzten Monaten beim Training erlernt und perfektioniert haben. Ausdauer und Schnelligkeit waren beim wettkampfähnlichen Zweikampf mit einem Partner gefragt, das traditionelle Formenlaufen und der abgesprochene Ein-Schritt-Kampf verlangten Disziplin und Konzentration und sowohl bei der anschaulichen aber realistischen Selbstverteidigung, als auch bei der wichtigen Theorie, mussten die Kampfsportler einen kühlen Kopf bewahren können. Welchen Weg beschreitet man als Taekwondo-Schüler? Welche Regeln gelten für die Notwehr? Das Wissen über solche Fragen ist für den Sport genauso wichtig wie die Fitness und die Disziplin. Für die Zuschauer und jüngeren Prüflinge gab es am Ende der Prüfung noch etwas zu staunen, als der Prüfungsälteste mit einem Schlag und einem Tritt zwei Holzbretter durchtrennte.
Mit der Leistung der Prüflinge, von denen drei ihre erste Prüfung bestritten, war Klaus Hartlieb durchweg zufrieden, sodass er allen am Ende die wohlverdiente Urkunde überreichen konnte, mit der Erlaubnis und der Verpflichtung nun beim Training ihren neuen Gürtel zu tragen.

18122 Judo Prüfung 2018 TWD
Die Prüflinge, sortiert nach ihrem neuen Gürtelgrad:
9.Kup (weiß-gelb): Ilai Jacobi; 8.Kup (gelb): Raphael Köppen, Samuel Möller (beide 9.Kup überprungen); 6.Kup (grün): Melissa Denne; 5.Kup (grün-blau): Leonard Lübke, Jonathan Heßing, Simon Nolte; 4.Kup (blau): Alexander Krause; 3.Kup (blau-rot): Tom Schäpers, Magnus Nagel, Emma Nagel, Niklas Pierik

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok