Ausstellung von Inge Kuhn im Alten Garten

Inge Kuhn EF25.11.2018 Klein Reken (bli). Zahlreiche Freunde, Bekannte und Kunstliebhaber besuchten am vergangenen Samstag die Ausstellungseröffnung von Ingeborg Kuhn im Restaurant „Alten Garten“.



Inge Kuhn Besucher

Inge Kuhn stellt seit vielen Jahren ihre Werke in der Traditionsgaststätte in Klein Reken aus.

 Inge Kuhn IK

Diesmal hatte sie 35 Bilder mitgebracht, womit sie die Vielfältigkeit ihres künstlerischen Schaffens zu präsentierte. Insbesondere Landschaften in Deutschland, Italien und England, aber auch Gärten und Stillleben gehörten zu ihren ausgesuchten Motiven. Beispielsweise vom Canale Grande und den Gondeln in Venedig oder bei „London in Nebel“ bringen Pastelltöne eine stimmungsvolle Atmosphäre in das Bild. Dann wieder dominieren kräftige Farbtupfer, um ein buntes Blütenmeer darzustellen.

Inge Kuhn JF

Für musikalische Unterhaltung sorgte Johannes Foremny auf seiner Geige.

Inge Kuhn ER

Zur Begrüßung sprach Buchautorin und Künstlerin Erika Reichert zu den Gästen. Mit den Worten „Inge Kuhn öffnet uns heute das Tor in die weite Welt,“ nahm sie nicht nur Bezug auf die Landschaftsbilder, sondern ebenso auf vielen Projekte von Erika Reichert, die Inge Kuhn seit 25 Jahren begleitet. Dazu zählt auch der „Posten 20“. Mit einem Zitat von Johann Wolfgang von Goethe beendete sie ihre Rede, „Wer vieles bringt, wird manchem etwas bringen; Und jeder geht zufrieden aus dem Haus.“

Inge Kuhn Besucher 2

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok