Hohe Teilnehmerzahl beim 24-Stunden-Lauf

24 Std Lauf 2018 EF09.09.2018 Reken (bli). Der 24-Stunden-Lauf stößt auf wachsende Beliebtheit bei Profisportlern und insbesondere bei den Hobbyläufern.

1.518 Teilnehmer drehten bei der achten Benefizveranstaltung am Freitag und Samstag ihre Runden um den Gevelsberg. 

24 Std Lauf 2018 START

Mit dem Startschuss um 16 Uhr begaben sich die ersten Jogger und Walker auf die Strecke. Darunter viele Läufer aus Reken aber auch einige, die extra für dieses Event aus dem näheren und weiteren Umfeld anreisten. Rückwärtsläufer Markus Jürgens wollte gemeinsam mit seiner Begleiterin Jenny Wehmschulte wieder die 100 Kilometer-Marke erreichen. Letztes Jahr schaffte das Team 105,6 Kilometer, diesmal wurden daraus 124 Kilometer.

24 Std Lauf 2018 OP

24 Std Lauf 2018 100Logo

Stammgast beim 24-Stunden-Lauf ist Regina Peters, die es sich nicht nehmen ließ auch im Alter von 94 Jahren dabei zu sein. Ebenso hatten sich verschiedene Gruppen angemeldet, wie beispielsweise Mitarbeiter der Gemeinde Reken, die Fitnessgruppe „benefit“ vom Benediktushof und einige Läufer vom Fitnesscenter „Vitadrom“. Alle Aktiven zusammen liefen 26.148 Kilometer. Jeder, der 100 Kilometer und mehr bewältigte, wurde im Club der 100-Kilometer-Läufer aufgenommen.

Egal ob es jemand nur einmal um den Gevelsberg schaffte oder gleich mehrmals, denn auf die Gesamtsumme kam es an. 10.895 Runden wurden diesmal gelaufen. Pro Runde spendeten die Sponsoren einen vorher selber festgelegten Betrag.

24 Std Lauf 2018 RK

Das Geld wird wie in den Vorjahren an den ambulanten Kinderhospizdienst Gladbeck, Haltern und Recklinghausen überwiesen. Von 2011 bis 2017 konnte Initiator Rainer Kauczor dank der zahlreichen Teilnehmer rund 200.000 Euro spenden.

 

24 Std Lauf 2018 LÄUFER

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok