Spiel und Spaß beim Schwimmwettkampf

14.02.2018 Groß Reken (bli). Spiel und Spaß standen beim Schwimmwettkampf der Rekener Grundschulen und der Brückenschule am letzten Dienstag im Vordergrund.
Coole Delfine, schnelle Clowns, Hai-Power und viele mehr kämpften im Rekener Hallenbad um die kürzeste Zeit oder die meisten Punkte. 12 Gruppen mit über 120 Schüler der ersten bis vierten Klasse starteten in fünf Disziplinen. Zu Beginn mussten bei der T-Shirt Staffel die Teilnehmer nicht nur möglichst schnell die T-Shirts an den nächsten Schwimmer übergeben, sondern auch rote Perücke und Clown-Nase.

Auf reichlich Geschick kam es beim Wasserballschwimmen an, denn die Mädchen und Jungen mussten gleich zwei der Bälle auf ihrem Weg durch das Wasser mitnehmen. Beim Mattentransport lag ein Mitschüler oder -schülerin kostümiert auf einer Schwimmmatte. Die anderen zogen oder schoben die Matte über eine Strecke von 25 Meter in kürzester Zeit vom Start bis zum Ziel.

Reichlich Spaß hatten alle auch beim Balltreiben. Zwei Teams spielten gegeneinander. Jeder versuchte dabei, möglichst viele rote oder blaue Bälle in seinen Mannschafts-Korb zu legen. Bei der letzten Disziplin mussten die einzelnen Schülergruppen in Form einer Polonaise einen Hindernisparcours durchlaufen.

Am Ende siegte die Antoniusschule vor der Elleringschule, der Brückenschule und der Michaelschule. Die Erstplatzierten erhielten zwei Überwassertore, die Zweiten ein Tor und die Dritten fünf Wasserbälle. Alle Geschenke blieben im Schwimmbad, damit alle Schulen diese nutzen können. Alle Teilnehmer am Schwimmwettkampf erhielten eine Medaille.
Die Veranstaltung wurde von der Spar- und Darlehnskasse Reken mit 600 Euro gesponsert.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.