AREA 48734 - neuer Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

01.02.2018 Groß Reken (bli). Das neue Jugendhaus „Area 48734“ im Vereins- und Bildungszentrum (VerBiZ) in Groß Reken ist seit Montag, dem 4. Februar geöffnet.

Alle Räume im ersten Obergeschoss des VerBiZ wurden renoviert und neu gestaltet. Henning Sittlinger und Ellen Rieken, Leiter des Jugendhauses, präsentierten uns mit berechtigtem Stolz die neuen Räumlichkeiten.

Wenn man das Jugendhaus betritt, steht man im Jugendcafé „Zum goldenen Adler“.
Seinen Namen hat es von einem ausgestopften Greifvogel, der jahrelang in der ehemaligen Hauptschule als Anschauungsobjekt diente und später im Flash 23 ausgestellt wurde. Weil sein Gefieder über die Zeit sehr gelitten hatte, sprühten die Kinder und Jugendlichen ihn mit Goldfarbe ein. Nun soll der Namensgeber das Café zieren. Helle Möbel mit einzelnen Farbtupfern sorgen für eine ansprechende Atmosphäre. Eine Wand neben der Theke wird von den Künstlern „Die Pulveraffen“ mit Graffiti verschönert.

Daran schließt sich das Büro mit mehreren Computerarbeitsplätzen an, die auch von den Jugendlichen genutzt werden können, wenn sie beispielsweise Bewerbungen schreiben müssen. Ansonsten dient der Raum unter anderem für Beratungsgespräche.


Vom Flur aus betritt man den Ruheraum. Vier Jugendliche von der Planungsgruppe waren hier sehr kreativ. Selbstgebaute Sitzbänke aus Paletten laden zum Entspannen oder zum gemeinsamen Fernsehgucken ein.
Wer sich sportlich betätigen möchte und über 16 Jahre alt ist, kann die Trainingsgeräte im Fitnessraum nutzen.
Reichlich Action wird es im Gamingroom geben. Ob Kicker, Billard, Dart oder Spielekonsolen von Nintendo und Playstation sorgen für abwechslungsreiche Unterhaltung. Aber auch gemeinsames Filme schauen und Musik hören, ist hier möglich.
Im Flur wird zukünftig noch eine Tischtennisplatte stehen. Ebenso soll der Außenbereich vor dem Gebäude des VerBiZ umgestaltet werden. Loungemöbel und Grill laden dann an manchen Sommernächten zum gemütlichen Beisammensein ein.
Die Umgestaltung der Schulräume in ein Jugendhaus wurde von der Gemeinde Reken und durch Landesfördermittel finanziert.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.