Metaller freuen sich über Prüfungs-Erfolg

Absolventen der Akademie Klausenhof besuchten Förderberufskolleg des Benediktushofes
05.02.2018 Maria Veen (pd). Drei Jugendliche von der Akademie Klausenhof haben nach dreieinhalbjähriger Ausbildungszeit zum Fachpraktiker Metall ihre Prüfungen vor der IHK Nord Westfalen bestanden.
Neben der praktischen Ausbildung im Klausenhof besuchten sie zweimal pro Woche das Förderberufskolleg im Benediktushof Maria Veen. Dort bekamen sie jetzt ihre Abschluss-Zeugnisse ausgehändigt.
Die Akademie Klausenhof bietet, wie das Berufsbildungswerk im Benediktushof, zahlreiche Ausbildungsplätze und Berufseinstiegsmöglichkeiten für Jugendliche mit einer Einschränkung an. Da die Akademie über keine eigene Berufsschule verfügt, besuchen die Auszubildenden fürs Erlernen der theoretischen Inhalte auch das Förderberufskolleg des Benediktushofes. Hier werden insgesamt 275 Schüler beschult.
Die Kosten der beruflichen Maßnahmen für die Schüler und Auszubildenden mit Förderbedarf trägt die Agentur für Arbeit. Für die schulische Ausbildung ist das Land NRW zuständig.

Foto: Mit den Absolventen Marco Winkler, Thorsten Becker und Maik Möllers (vordere Reihe v.l.) freuen sich Ute Vossenberg und Damian Pielka (beide Akademie Klausenhof) sowie die Lehrer am Förderberufskolleg Benediktushof, Ludwig Ewering und Stefan Langela.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.