Gute Beteiligung beim Rekener Triathlon 

13.08.2017 Groß Reken (bli). 300 m Schwimmen, 13,5 km Fahrradfahren und 4 km Laufen mussten die Teilnehmer beim Triathlon am vergangenen Samstag beim Freibad in Reken.


In der Einzeldisziplin, dem Volkstriathlon, hatten sich 68 Leute angemeldet und beim Staffeltriathlon 14 Teams. Ein Team bestand meistens aus einem Schwimmer, einem Biker und einem Läufer.

 

Dieser Wettkampf richtete sich insbesondere an die Hobbysportler, da hier, je nach persönlichen Fähigkeiten, eine Staffel zusammengestellt werden konnte. Anna Perolles (geb. 2003) war die Jüngste von den insgesamt 82 Teilnehmern und Henk Stevens sowie Manfred Diekenbrock (geb. 1950) die Ältesten. „Wir haben das Ziel, dass jeder die Gelegenheit bekommen soll, einen Triathlon zu testen,“ teilte uns Stefan Heiming vom Organisationsteam und Moderator der Veranstaltung mit, „aber im Laufe der letzten Jahre sind die Teilnehmer immer professioneller geworden.“ Doch dies schien die Hobbytriathleten nicht zu beeinflussen. Sie hatten ihren Spaß, und das konnte man ihnen ansehen.Sei es beim Schwimmen oder beim Wechsel an der Fahrradstation, die Fans feuerten immer wieder lautstark ihre Favoriten an.

Thomas Seelen vom Reeser SC Triathlon erreichte als Erster das Ziel in einer Gesamtzeit von 42 Minuten und 10 Sekunden. Danach folgte in 45 Minuten und 25 Sekunden Felix Knüwer vom FC Viktoria Heiden, der als einziger männlicher Jugendlicher (geb. 2000) am Wettkampf teilnahm.


Gerrit Elvers (4. Männer), Thomas Seelen (1. Männer), Felix Knüwer (1. Jugend)

Bei den Frauen siegte in einer Zeit von 49 Minuten und 59 Sekunden Gabriele Jansen vom TSG Kirchhellen.Bereits zum 10. Mal konnte sie in Reken das Rennen für sich entscheiden.

Alle drei waren begeistert von der Strecke. „Abwechslungsreich, aber sehr anstrengend, weil es stetig bergauf und bergab geht“ äußerten sich die Sieger im Volkstriathlon.

Das Team „Watt weiß ich! Weseke 1“ mit Dieter Späker, Uwe Kappelhoff und Simon Janzen siegte mit einer Zeit von 38 Minuten und 51 Sekunden vor „Watt weiß ich! Weseke 2“ (40:43 Minuten) mit Jonas Fischer, Christian Niehaus und David Janzen sowie Team Parthe (47:49 Minuten) mit Florian Parthe, Andre Krasemann und Maria Parthe, das als dritte die Ziellinie überschritt.

Ergebnisse unter:
http://www.laufen-in-reken.de/index.php/rekener-triathlon/ergebnisse

Einige Impressionen vom Triathlon in der Fotogalerie:
http://reken-erleben.de/index.php/fotos/impressionen-vom-rekener-triathlon

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok