Hohe Beteiligung beim Rekener Volkslauf

07.06.2017 Reken (bli) Rund 900 Läufer hatten sich für den 11. Rekener Volkslauf auf dem Sportplatz am Gevelsberg in Klein Reken am vergangenen Sonntag angemeldet. Die Organisatoren von den Sportfreunden Klein Reken hatten, wie schon in den Jahren zuvor, dieses große sportliche Event in der Mühlengemeinde auf die Beine gestellt.

 

Sowohl für Anfänger als auch für durchtrainierte Läufer und Walker, für Kinder und Erwachsene, wurden verschiedene Wettbewerbe vom Bambinilauf, über Einsteigerlauf bis zum 10-km-Lauf angeboten. Die Teilnehmer wurden bei jedem Rennen nach männlich und weiblich sowie nach der jeweiligen Altersgruppe platziert. Mit dabei war auch wieder in ihren leuchtend grünen T-Shirts, die Sportgruppe Benefit vom Benediktushof mit vielen Rollstuhlfahrern, behinderten und nichtbehinderten Sportlern. Ebenso hatte die Brückenschule in Maria Veen sich mit einigen laufstarken Schülern angemeldet. Zahlreiche Zuschauer waren gekommen um ihre Favoriten kurz vor dem Zieleinlauf auf dem Sportplatzgelände noch einmal kräftig anzufeuern. Die Kinder hatten mit der Hüpfburg, sowie den verschiedenen Spielgeräten viel Spaß. Für das leibliche Wohl gab es Getränke, Gegrilltes, sowie Kaffee und Kuchen.

(beide Fotos von Marit Konert, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Benediktushof Maria Veen)

 
Gestartet wurde auf der Straße vor dem Sportgelände. Die Strecke für die 2,7-km Läufe führte durch bewaldetes Gebiet einmal rund um das Sportgelände. Mit seinem immer wieder wechselnden bergauf und bergab Verlauf, stellte dieser Wettbewerb einige Anforderungen an seine Teilnehmer.
Um 9:15 Uhr fiel der erste Startschuss für den 2,7km-Eingsteigerlauf. Marvin Jesinghaus von der Sophie-Scholl Gesamtschule mit einer Zeit von 10:34 Minuten und bei den Frauen Nadine Fox vom Reit-und Fahrverein Reken mit einer Zeit von 12:33 Minuten erreichten als erste das Ziel.
Beim anschließenden 5-km-Volkslauf siegte bei den Männern Felix Knüwer vom FC Viktoria Heiden (16:59 min) und bei den Frauen Paulina Jansen von TSG Kirchhellen (19:43 min).
Ralph Finken von nordic walk 4 fun mönchengladbach (29:13 min) und Cornelia Pleus von Benefit (34:53 min) waren beim 5-km-Walking / Nordic Walking die Schnellsten.

Während die einen noch unterwegs waren, wärmten sich schon die Läufer für den 10-km-Volkslauf auf. Um 11:15 Uhr wurde hierfür das Startkommando gegeben. Diesmal überschritt Lutz Holste von LG Dorsten mit einer Zeit von 34:56 min weit vor seine Konkurrenten als erster die Ziellinie. Auch bei den Frauen konnte sich Gabriele Jansen von TSG Kirchhellen (42:56 min) sich deutlich absetzen.


Immer wieder ist es, schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Bambinis, zum Teil mit Vater oder Mutter, ins Rennen gehen. Die Jüngsten waren gerade mal 2 Jahre alt und die Ältesten 7 Jahre. Auf der 400 m langen Strecke versuchte jeder, so schnell er konnte, zu laufen. Doch hierbei ging es nicht um den Sieg, sondern dabei gewesen zu sein. Kurz hinter der Ziellinie gab es für jeden eine Teilnehmermedaille.

Über 270 Kinder hatten sich für den 2,7-km-Schülerlauf angemeldet. Alle drei Rekener Grundschulen waren vertreten. Gestartet wurde in drei Gruppen. Hier lieferten sich Manuel Heiming (11:39min) und Elena Sniers von Viktoria Heiden (11:43 min) ein Kopf an Kopf – Rennen. Beide hatten ihre Mitläufer schon weit hinter sich gelassen. Bis über die Ziellinie konnte aber Manuel Heiming seine Führung behalten.
Die Siegerehrungen der Laufwettbewerbe wurden durchgeführt von Uwe Biermann (Gemeindesportverband). Bürgermeister Manuel Deitert überreichte den Siegern des Schülerlaufes ihre Medaillen. Die 3. Klasse der Ellering-Schule gewann den Wanderpokal für die sportlichste Klasse. Im Rahmen einer Auslosung gewann die Klasse 2a der Michaelschule einen Tagesausflug zum Kettler Hof.
Zahlreiche Helfer, darunter die freiwillige Feuerwehr Klein Reken und das Rote Kreuz sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Laufveranstaltung.
Seit Jahren wird der Rekener Volkslauf durch viele Sponsoren unterstützt.
Martin Hake hatte sein großes Feld wieder als Parkraum zur Verfügung gestellt. Insbesondere die Gemeinde Reken trug mit finanzieller und tatkräftiger Hilfe zum Gelingen bei.

Hier geht es zur Fotogalerie:
http://reken-erleben.de/index.php/fotos/rekordbeteiligung-beim-rekener-volkslauf

Free Joomla! template by Age Themes