15.6.2015 Groß Reken (geg). Am Montagmorgen erhielten die Viertklässler aus den Händen der Zweitklässler ein ganz besonderes Abschiedsgeschenk. Stofftaschen mit dem Logo der Michaelschule nämlich. Und das hatte seinen ganz besonderen Grund.


Nach der Einschulung im Jahr 2013 brachten die Erstklässler ihre Schulmaterialien in riesigen Plastiktragetaschen mit in die Schule. Als alle Zeichenblöcke, Stifte, Wachsmaler &Co einsortiert waren, standen die Kinder dann vor einem Berg Plastiktüten.
Schnell wurde klar, dass die Taschen bei einer Entsorgung komplett die gelben Säcke füllen würden. Gemeinsam überlegten die Lehrerinnen Silvia Dieken mit ihrer Klasse 2a und Carola Unter mit der Klasse 2b wie die Tragetaschen weiter genutzt werden könnten.




















Erste Überlegungen gingen in die Richtung, diese bunten Taschen fürs Basteln zu zerschneiden. Das befanden alle aber zu schade, da einige Tragetaschen mit schönen Motiven bedruckt waren. Dann kamen die Klassen auf die Idee, ein Depot anzulegen. Der Name war schnell gefunden: Tütendepot
Es zeigte sich nun im Laufe des Schuljahres, dass immer wieder Tüten verwendet wurden. Nicht erst zum Schuljahresende, auch schon vorher, zu den verschiedensten Anlässen konnten Dinge wohl verpackt mit nach Hause genommen werden. Bastelmaterialien waren beispielsweise darin gut aufgehoben und wurden nicht im Schulranzen zerdrückt. Auch vor Regen boten diese Tüten Schutz. Nicht selten wurden großformatige Bücher oder sperrige Sachunterrichtsmaterialien transportiert. Die Plastiktragetaschen kamen so mehrmals zum Einsatz. Das nächste Ziel welches sich die Schüler/innen setzten war das Plastik durch Stoff zu ersetzen.




















Plastiktüten und Plastikmüll in den Weltmeeren und in der Natur wollen sie nicht mehr. Die Jungen und Mädchen gebrauchen nun ihre Textiltaschen anstelle der Plastiktüten.
Mit dieser Idee erhielt die Schule den Klimaschutzpreis der Gemeinde Reken im Wert von 500 Euro. Mit diesem Geld und einem Zuschuss vom Förderverein wurden für jeden Schüler eine Stofftasche mit dem Schullogo hergestellt. Somit ist jetzt jedes Kind aufgefordert beim Umweltschutz aktiv mitzumachen.
Als Abschiedsgeschenk erhielten am Montag die vierten Klassen zuerst ihre Taschen. Diese sollen aber nicht nur ein Erinnerungsgeschenk sein. Durch den Gebrauch wird die Idee des Klimaschutzpreises im Sinne des Umweltschutzes weitergetragen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok