23.6.2015 Maria Veen (geg). Zum „Sängerkrieg der Heidehasen" hatten die Theatermäuse aus Maria Veen kürzlich eingeladen. Gemeinsam mit den Schülern der Ellering-Grundschule besuchten vier Klassen der Unterstufe der Brückenschule das Theaterstück und schauten dabei auch nach einer ganz besonderen Darstellerin.

Die Klassenkameradin und Brückenschülerin Lea spielte nämlich ebenfalls einen Hasen und war in der Verkleidung kaum zu erkennen.















Im Nachhinein schwärmte die Leiterin der Gruppe Karin Nagel von den Aufführungen im Theatersaal. "Das war eine tolle Atmosphre", sagte sie. 
Am Vormittag waren die Schulen zu Gast und am Nachmittag Kindergartenkinder und Eltern, die sich eine Dreiviertelstundelang von der kurzweiligen Aufführung begeistern ließen.
Besonders angetan war das junge Publikum vom nachgestellten Gesang (der natürlich vom Band kam) der Heidehasen. Dafür ernteten die Theatermäuse am Mikrofon so manch schallendes Gelächter. Und als der Hasenkönig und seine Hasenprinzessin in einer Szene fast vom Tisch fielen und dann vor Lachen nicht mehr sprechen konnten, war den Darstellern ein großer Aplaus gewiss. 




















Vor Jahren schon hatte Karin Nagel das Stück „Sängerkrieg der Heidehasen" nach James Krüss für ihre Theatermäuse umgeschrieben. Im Jubiläumsjahr holte sie es aus der Schublade hervor und so kam es noch einmal zu Ehren.
Mit großem Applaus wurden die Schauspieler zum Abschluss belohnt. Karin Nagel erhielt von den Eltern als ein Dankeschön für ihren Einsatz einen Blumenstrauß und drei Theatermäuse wurden an diesem Tag mit der Überreichung des Sweetshirts ganz offiziell in die Gruppe aufgenommen und dürfen sich nun auch Theatermaus nennen.

Mehr Fotos in der Fotogalerie

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok