24.6.2015 Münster/Maria Veen-Reken.(pd).  Wolfgang Weber, Schulabteilungsleiter bei der Bezirksregierung Münster, hat heute (24. Juni) die Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb eines allgemeinen Berufskollegs in Reken als Ersatzschule im Beisein von Schulleiter Stefan Langela und Rechtsanwältin Magdalena Schäfer an Geschäftsführer Martin Bodin überreicht.

 

Das allgemeine Berufskolleg wird ab dem Schuljahr 2015/16 gemeinsam mit dem bereits seit Jahrzehnten vor Ort bestehenden Förderberufskolleg desselben Schulträgers an den Start gehen.
Der Benediktushof Maria Veen ist eine Tochter der Unternehmensgruppe der katholischen Josefs Gesellschaft und hauptsächlich Dienstleister für Menschen mit Beeinträchtigungen. Am Standort Maria Veen bestehen neben der Ersatzschule ein Berufsbildungswerk, verschiedene Wohnprojekte für Menschen mit Beeinträchtigungen sowie eine Behindertenwerkstatt.
















Schulabteilungsleiter Wolfgang Weber (2.v.r.) überreicht im Beisein von Stefan Langela (2.v.l.), Magdalena Schäfer (3.v.l.), Dezernentin Ursula Schraa (r.) und Sachbearbeiterin Kerstin Stichling (lks.) die Genehmigung an Martin Bodin. © Bezirksregierung Münster

Die nunmehr erteilte Genehmigung für ein allgemeines Berufskolleg umfasst die Erlaubnis, auch Schülerinnen und Schüler mit unterschiedlichen sonderpädagogischen Förderbedarfen in den Bildungsgängen Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Fachpraktikerinnen/Fachpraktiker für Bürokommunikation, Ausbildungsvorbereitung Wirtschaft und Verwaltung sowie Metalltechnik zu beschulen und ergänzt so das bereits bestehende Bildungs- und Integrationsangebot.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok