6.7.2015 Klein Reken (pd). 1.120 Liter Mineralwasser sind verbraucht worden, dazu Unmengen von Speiseeis. Heiß war es beim 29. Ferienlager der Evangelischen Kirchengemeinde, das wie immer während der ersten Ferienwoche auf der Sportanlage am Gevelsberg in Klein Reken stattfand.

Die insgesamt 67 teilnehmenden Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren fanden das Leben im Camp trotz der Affenhitze mit Temperaturen bis zu 37 Grad und kurzen, aber heftigen Gewittern total cool.



















„Uns gefallen die Spiele, die Ausflüge, das Schlafen in den großen Zelten und das lange Wachbleiben nach dem Abendessen, eigentlich ist alles toll", sprudelt es aus Lea, Louis, Vanessa, Henning und Dennis heraus, derweil sie genüsslich ein Fruchteis verputzten.
„Wir frühstücken im Gemeindehaus, unternehmen tagsüber Ausflüge oder Wettbewerbe und sitzen abends alle zusammen am Lagerfeuer im Camp", erklärten Udo Glück, Melanie Fleischer, Andreas Ettwig und Carsten Thiemann vom Betreuerteam, das aus rund zwanzig ehrenamtlichen Helfern und Eltern bestand.
Action war also auch bei tropischem Sommerwetter an jedem Tag angesagt, allerdings etwas verhaltener als sonst üblich und den Verhältnissen angepasst.
Besonders viel Vergnügen hatten die Kids bei einer Fahrradrallye, während einer Nachtwanderung durch den Wildpark Granat und bei einer Iglo-Werksbesichtigung mit Fischstäbchen, Spinat und natürlich mit Eis bis zum Abwinken.
















Ein Highlight war natürlich wieder die Olympiade, und Bestnoten erhielt ein von der Feuerwehr ausgelegter Schaumteppich. Mit Rieseneifer ging die Truppe auch beim Kinderschützenfest zur Sache, bei dem mit Pfeilen auf Luftballons geworfen wurde. Der letzte Treffer gelang Lukas Gebhard, der den Vogel zu Boden plumpsen ließ, der zum König des Zeltlagers gekrönt wurde und Sidney-Rachel Baier zur Königin an seiner Seite erwählte.
„Absolute Renner im diesjährigen Zeltlager waren drei Pools und ein großer Rasensprenger, alles kurzfristig von Eltern und dem SC Reken zur Verfügung gestellt", fasst Udo Glück die ereignisreiche Woche zusammen, die zwar anstrengend gewesen, aber ohne Zwischenfälle und mit viel Spass für alle kleinen und großen Beteiligten über die Bühne gegangen sei

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok