21.8.2015 Groß Reken (pd). Die Jugendherberge des Deutschen Jugendherbergswerk in Reken ist ein beliebtes Ausflugsziel für Schulklassen, Vereine und Familien aus der näheren und weiteren Umgebung. 130 Betten, mehrere moderne Gemeinschaftsräume und das großzügige Außengelände machen die Jugendherberge so attraktiv.

Eine neue Spielanlage bietet den Gästen einen weiteren Spaßfaktor an der frischen Luft. Kletterelemente, Wackelbrücken oder die Bergsteigerrampe fordern besonders den Teamgeist der Kinder und Jugendlichen. „Damit wird das Sport- und Spielangebot für unsere Gäste erheblich gesteigert", sagt Herbergsvater Reiner Meier. Die Sparkassenstiftung für den Kreis Borken hat das Projekt mit 2.000 Euro unterstützt.

Das Spielgerät fördert neben dem Teamgeist auch Geschicklichkeit, Kommunikation und Bewegung. „Das Gerät wird sofort von den Kindern erobert – sie wollen alles ausprobieren", sagt Hendrik Hesterwerth, Filialdirektor der Sparkasse Westmünsterland in Reken, und Bürgermeister Heiner Seier fügt hinzu: „Diese Jugendherberge ist modern, geht mit der Zeit und bleibt somit ein beliebter Ort für mehrtägige Besuche und Kurzurlaube." 10.179 Übernachtungen waren es in 2014, und in 2015 werden über 12.500 Übernachtungen in der Jugendherberge erwartet. Die Steigerung von fast 25 Prozent ist in erster Linie darauf zurückzuführen, dass das Haus durch umfangreiche Sanierungs- und Umbauprojekte auf einen zeitgemäßen Standard gebracht wurde und sich seither in modernem Outfit präsentiert.

Dazu erläutert Wolfgang Büttner, Geschäftsführer des Landesverbandes Westfalen-Lippe des Deutschen Jugendherbergswerks: „Inklusive eines Zuschusses der Gemeinde Reken in Höhe von 100.000 Euro haben wir 760.000 Euro in die bereits abgeschlossenen Bauabschnitte I und II investiert. Weitere 500.000 Euro wird die Errichtung eines Blockhauses und die Sanierung des vorhandenen Mittelgebäudes mit insgesamt 34 Betten in Anspruch nehmen, und noch einmal 600.000 Euro fließen in die Umgestaltung der bislang noch nicht komplett renovierten Zimmer des Hauptgebäudes. Keine Frage, nach Abschluss aller Maßnahmen kann die Rekener Jugendherberge, übrigens die einzige im Kreis Borken, in jeder Beziehung mit der Ausstattung von Jugendherbergen in der Umgebung mithalten und dem Konkurrenzdruck erfolgreich begegnen."

Hintergrundinformation zu den Sparkassenstiftungen:
Mit der Errichtung von fünf Sparkassenstiftungen hat die Sparkasse Westmünsterland ihr gesellschaftliches Engagement dauerhaft gestärkt. Die Besonderheit von Stiftungen ist, dass ihr Kapital beständig erhalten bleibt. Nur die Erträge dürfen für den Stiftungszweck genutzt werden. Auf diese Weise sind die Sparkassenstiftungen ein zuverlässiger Partner für gemeinnützige Projekte. Mindestens einmal im Jahr entscheiden die jeweiligen Stiftungskuratorien über die Mittelvergabe. Jeder Bürger kann eine Stiftungsunterstützung beantragen mit einer Beschreibung, worin und für wen der besondere Nutzen des geplanten Projekts besteht, wie die Gesamtfinanzierung erfolgt und welche Folgekosten entstehen. Unterlagen zur Veranschaulichung unterstützen den Antrag. Mehr Informationen und Anträge sind im Internet abrufbar: www.sparkasse-westmuensterland.de/stiftungen

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok