21.9.2015 Maria Veen (geg/pd). Die Rekener Wirtegemeinschaft sagte Danke und gab am Samstag einen aus. Glück mit dem Wetter, klasse Musik, freundliche Bewirtung und beste Stimmung gab so am Samstag nachmittag im Benediktushof.. Auf einer Bühne rockte die Rekener Coverband „Weiss Bescheid" den Innenhof mit etwa hundert Zuhörern.

Bewohner und Mitarbeiter des Benediktushofes sowie Jugendliche aus dem Berufsbildungswerk hörten mehrere Stunden lang Rock Highlights der letzten Jahrzehnte; darunter Klassiker der Eagles, Rolling Stones, Dire Straits, Pink Floyd oder Status Quo.



















Alle Bewohner hatten freien Eintritt zum Konzert und wurden von den Rekener Wirten persönlich zu Würstchen und Getränken eingeladen. Die interne Party war das Dankeschön der Rekener Wirtegemeinschaft für die Zusammenarbeit bei "Reken rockt" gedancht. Im März hatten Mitarbeiter des Benediktushofes zusammen mit dem Teilhabekreis zu der Veranstaltung einen Fahrdienst für behinderte Menschen organisiert, damit auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen an dem Event teilnehmen konnten. Mitarbeiter des Benediktushofes steuerten damals mit zwei Bullis die verschiedenen Kneipen an, acht Menschen mit sieben Rollstühlen nahmen das Angebot an.
 

















Die fünf Rekener Musiker Dieter Gesterkamp (Bass, Gesang), Ludger Heiming (Keyboards, Gesang), Frank Rathmann (Schlagzeug), Jörg Rosenberger (Gitarre, Gesang) und Ralf Schulze-Thüsing (Sologitarre, Gesang) trafen auch hier den Geschmack ihres Publikums und fanden locker-lässig die richtige Ansprache.

http://reken-erleben.de/index.php/bilder/benediktushof-rockt-fotos-gaby-eggert

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok