11.10.2015 Reken (pd). Nach der Sommerpause trifft sich der Literaturkreis am Mittwoch, 21.10 um 19.00 Uhr im Pfarrheim St. Heinrich in Groß-Reken. Die literarische Auseinandersetzung mit dem Roman „ Stoner" von John Williams ist Grundlage des Abends. Interessierte sind willkommen.

 

John Williams (1922-1994) erzählt das Leben eines Mannes, der als Sohn amerikanischer Farmer geboren, seine Leidenschaft für Literatur entdeckt und Professor wird. Die Liebe zur englischen Literatur hilft ihm, die privaten und beruflichen Konflikte durchzustehen.

›Stoner‹ ist einer der großen vergessenen Romane der amerikanischen Literatur. John Williams erzählt die Geschichte eines genügsamen Lebens, das wenig Spuren hinterließ.

Ein Roman über die Freundschaft, die Ehe, ein Campus-Roman, ein Gesellschaftsroman, schließlich ein Roman über die Arbeit. Über die harte, erbarmungslose Arbeit auf den Farmen; über die Arbeit, die einem eine zerstörerische Ehe aufbürdet, über die Mühe, in einem vergifteten Haushalt mit geduldiger Einfühlung eine Tochter großzuziehen und an der Universität oft teilnahmslosen Studenten die Literatur nahebringen zu wollen.

›Stoner‹ ist kein Liebesroman, aber doch und vor allem ein Roman über die Liebe: über die Liebe zur Poesie, zur Literatur, und auch über die romantische Liebe. Es ist ein Roman darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok