26.10.2015 Reken/Osnabrück (pd). Von Donnerstag bis Sonntag fanden die diesjährigen Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Das Team der DLRG Reken hat sich für dieses große Ereignis mit drei Mannschaften und drei Einzelteilnehmern qualifiziert.


Zu Beginn gingen die Jüngsten ins Wasser und starteten einen erfolgreichen Auftakt. Sie unterboten in zwei Staffeln ihre persönliche Bestmarke und konnten ganz vorne mit schwimmen. Das intensive Training der letzten Wochen hat sich gelohnt, denn die Mädels der Altersklasse 12 mit Clara Schubert, Cora Droste, Josefine Schulte, Ida Brüggemann und Jana Brandhorst bescherte die Ortsgruppe Reken mit der Bronzemedaille.















In der AK 13/14 weiblich und AK 15/16 männlich wurden zahlreiche Punkte in der HLW eingesammelt. Auch im Wasser bestätigten und verbesserten sie ihre schnellen Rettungsqualitäten. Den 18. Platz erreichten Marie Korte, Maja Brinkmann, Pia-Marie Thomas, Leonie Schubert und Laura Stümmler. Die Jungs mit Leon Winkelmann, Benedikt Beeke, Felix Ewering, Liam Köhne und Louis Droste schwammen auf Rang 11.
Am Folgetag durften sich Jana Brandhorst, Ida Brüggemann und Louis Droste noch einmal mit den besten aus ganz Deutschland messen. Ida erreichte Platz 10, Jana Platz 12 und Louis Platz 15.
Die Schwimmer belohnten ihre Trainer Dirk Ewering, Christian Niewerth, Gundula Schubert, Desirée Korte und Christina Chudoba mit ihren hervorragenden Leistungen, sodass mit allen Teilnehmern bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wurde.

Auf dem Foto der AK 12 sind von links nach rechts Cora Droste, Clara Schuber, Josefine Schulte, Jana Brandhorst und Ida Brüggemann zu sehen.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok