13.11.2015 Bahnhof Reken (geg). Damit die Steppkes der Rekener Kindertagesstätten in der Dämmerung und Dunkelheit sicherer unterwegs sind, rüstet der Lions Club Borken alle Einrichtungen der Windmühlengemeinde derzeit mit Sicherheitswesten aus. „Die Kinder sind damit besonders in der dunklen Jahreszeit besser zu erkennen", erklärten Patrick Otte und Marcus Krumbein vom Lions Club.


Das Lichterfest der DRK KiTa „Villa Kunterbunt" nahmen die „Lions" zum Anlass die ersten Westen persönlich zu überreichen. Gemeinsam mit Bürgermeister Manuel Deitert und der Einrichtungsleiterin Melanie Stenkamp wurden die Westen auch gleich übergezogen. „Cool da ist ja ein Löwe drauf" freute sich ein Knirps angesichts des aufgedruckten Lions Logos auf der Rückseite.



















Das Stockbrotbacken wurde zugunsten der Westenübergabe kurzfristig unwichtig. Aber nur kurz, denn das selbst gebackene Brötchen ist doch immer wieder heiß begehrt bei den Steppkes. Nach Einbruch der Dunkelheit wurden dann noch Laternenlieder angestimmt, bevor sich die Gesellschaft auflöste und den Heimweg antrat.
Die Erzieherinnen, die hoffen, dass die Westen den Kindern nun von den Eltern auch konsequent angezogen werden, bedankten sich für die Spende: „Bei Ausflügen, Spaziergängen und auf dem morgendlichen Weg zur Kita sind die Kinder jetzt viel besser zu sehen."



















Ein Konzert des Lions Club Borken mit Tom Gaebel im vergangenen Jahr, hatte dafür gesorgt, dass nicht nur die 24 Borkener KiTas, sondern auch die Einrichtungen im Umland der Kreisstadt mit den leuchtenden Warnwesten ausgestattet werden konnten.



Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok