06.01.2016 Velen (ots)  Die Kriminalität treibt  in dem letzten halben Jahr merkwürdige Blüten.Einbrüche gehören schon fast zur Tagesordnung. Automatensprenger zerstören alles was da an der Wand hängt,  so dass scheinbar kein Automat mehr sicher ist. und egal ob sich da einer totgesprengt hat oder nicht.

Und jetzt werden Bäume gefällt, einfach so. Aus Langeweile? Aus Zerstörungswut? Vor allen Dingen wohl ohne Rücksicht darauf, ob auch andere Menschend dadurch gefährdet werden. Vorige Tage in Hülsten gestern in Velen.
Bisher Unbekannte haben am Heidener Landweg eine Kiefer gefällt. Ein Autofahrer meldete am heutigen Mittwoch gegen 13:40 Uhr die Gefahrenstelle der Feuerwehr und der Polizei.Die ca. 15 Meter hohe Kiefer wurde unfachmännisch mit einer Axt gefällt, fiel zur Seite und verhakte sich in der Krone eines auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Baumes. Einsatzkräfte der Feuerwehr beseitigten die Gefahrenstelle. Es entstand ein geringer Sachschaden. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Sie bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Borken (Telefon 02861 / 900-0) zu melden.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok