19.1.2016 Reken/Lenzen. (geg),  Auf zum Karneval nach Lenzen hieß es am vergangenen Wochenende für einen Bus voll Rekener Bürger. Der fröhliche Ausflug hat bereits seit vielen Jahren Tradition. In diesem Jahr waren Bürgermeister Manuel Deitert und auch das Prinzenpaar des RKV Prinz Stefan und Prinzessin Melanie in ihrer jeweiligen Funktion zum ersten Mal dabei.


Am Freitagmittag ging es los, am Abend wurde die Stadt an der Elbe erreicht. Der Besuch begann mit einem Kennenlernabend, der wie immer recht fröhlich endete. Auch die Besichtigungstour Lenzens sei sehr kurzweilig und informativ gewesen, hieß es.

















Am Samstagabend folgte dann das Highlight des Wochenendes, der Büttenabend des Lenzener Carnevals-Club (LCC) nämlich. In der vierstündigen fernsehreifen Show bekamen die Gäste allerlei für Ihre Lachmuskeln geboten.
Die Karnevalisten hatten sich ein eiskaltes Motto ausgedacht – und das Publikum damit zum Glühen gebracht: Die Narren des Lenzener Carnevalsclubs LCC. So heißt das Motto des Lenzener Karnevalstreibens in diesem Jahr auch: „Der LCC eiskalt".

Es startete am Sonnabend mit eindrucksvollen lasergesteuerten Polarlichtern, bei denen einem schon beim Zuschauen die Kälteschauer über den Körper rannten.
Bevor am Ende die Rostocker Band „Papermoon" bis in den frühen Morgen hinein die Stimmung weiter anheizte, gab Bandgitarrist Gunnar Günther – auch bekannt als „Günni vom Lenzener Finanzamt" – noch etliche mit und ohne Viagra-Konsum gehabte familiäre Erlebnisse preis, so dass sich zuletzt die Lenzener Eishöhle wirklich in einen Feuertempel verwandelte, schreibt die Märkische Allgemeine.

Die Fotos: http://reken-erleben.de/index.php/bilder/karneval-in-lenzen



Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok