3.2.2016 Bahnhof Reken (pd). Vor einem halben Jahr war das Fairmobil in der Sekundarschule Hohe Mark in Reken zu Gast, um mit der Jahrgangstufe 7 zum Thema „Stärkung der Klassengemeinschaft" zu arbeiten.(Wir berichteten)

Die Klasse 7a hat es sich nun zusammen mit ihren Klassenlehrern Rita Böing und Helmut Maas zur Aufgabe gemacht, damals geäußerte Wünsche an die Klasse noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Aktuelle Themen wie „Lautstärke", sowie „Zusammenhalt" oder „wie verhalte ich mich in bestimmten Situationen" wurden erneut mit der Schulsozialarbeiterin Kerstin Schulten angesprochen.


Im sogenannten „Klasseneintopf" konnte dann jeder Schüler seine „eigenen Zutaten" für eine gute Klassengemeinschaft einbringen. Hier waren vor allem die eigenen Gefühle und Gedanken zur Klasse gefragt. So wurden Sätze wie „Ich denke, dass manche nicht dazugehören" oder „es wird ständig gelästert" beigemischt, aber vor allem positive Zutaten fanden den Weg in den Eintopf. „Ich bekomme jederzeit Rat und Hilfe", „Ich habe hier richtig gute FreundInnen" oder „Ich bin gern in der Klasse" ließen alle Schüler einvernehmlich verlauten und freuten sich, dass ihnen das gemeinsame Wohlfühl-Gericht so gut gelungen war.
In einer Abschlussrunde erarbeiteten sie weiterhin relevante Arbeitsthemen, mit denen sich die 7A für eine noch bessere Klassenatmosphäre beschäftigen möchte und konnten bereits einige Lösungsvorschläge gemeinsam diskutieren.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok