22.2.2016 Groß Reken. Am vergangenen Wochenende bereitete sich die Blaskapelle Reken auf ihrem alljährlichen Probenwochenende intensiv auf ihr Frühjahrskonzert vor, das am 12. März um 20 Uhr in der Turnhalle am Rathaus in Groß Reken stattfindet.

Dirigent Cajus Weinitschke, der sein Debüt auf dem Adventskonzert gegeben hatte, überlegte sich für sein erstes Frühjahrskonzert mit den Musikern gleich etwas Besonderes: ein Konzert unter dem Motto „TonArt - Die Kunst in der Blasmusik". Mit diesem Thema möchte das Orchester dem Publikum die Stücke aus einem anderen Blickwinkel nahebringen, sodass es die Kunst, die hinter den Kompositionen steckt, besser verstehen kann. Zu diesem Zweck wird der Dirigent unter anderem mithilfe seiner Moderation auf Aufbau, Sinn oder Intention der einzelnen Stücke aufmerksam machen.


Ein anderer Aspekt dieses Mottos ist  dem Publikum die ganze Bandbreite der Möglichkeiten in der Blasmusik aufzuzeigen. So wird das Orchester zum einen symphonische Stücke wie „Voyage to the End of the Earth" von Benjamin Yeo, der mit seiner Komposition eine Reise auf dem Meer verklanglicht hat, „La Storia" von Jacob de Haan, oder „Fanfare for a new Horizon" von Thomas Doss zum Besten geben. Zum anderen kann sich das Publikum z.B. mit „Jazzimut" von Marc Jeanbourquin und einem „Best of Udo Jürgens" aber auch über Kompositionen aus den Bereich „Jazz" oder und Populärmusik freuen. Auch, was landläufig unter „Blasmusik" verstanden wird, darf natürlich nicht fehlen: mit Märschen wie „Mein Regiment" von Siegfried Rundel und der böhmischen Polka „Wir Musikanten" von Kurt Gäble möchte das Orchester Fans der traditionellen Blasmusik erfreuen.
Um all dies am 12. März auch kunstvoll auf die Bühne zu bringen, arbeitete die Blaskapelle von Freitag bis Sonntag am Feinschliff der Stücke. Dazu standen den Musikern am Samstag auch sechs Dozenten beiseite, die mit den einzelnen Instrumentenregistern an Technik und Intonation feilten.



Daneben wurden auf dem Probenwochenende Musiker für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt: die altsilberne Ehrennadel für 20-jährige Mitgliedschaft erhielten Christoph Baumeister und Daniela Niewerth, die silberne Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Dorothee Voß, Markus E., Werner Korte (in Abwesenheit) sowie Günter Beßeling (ebenfalls in Abwesenheit).
Wer sich anhören möchte, wie die Blaskapelle ihr Motto umsetzt, kann ab Montag, dem 29. Februar, in den Rekener Filialen der Spar- und Darlehenskasse, im Bürgerbüro und beim Friseursalon Loick Karten erwerben. Der Eintritt beträgt an der Abendkasse 12,-€ für Erwachsene und 10,-€ für Jugendliche, im Vorverkauf werden die Eintrittspreise um 2,-€ ermäßigt. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei.
Foto Ehrungen: Vorsitzender Nils Grüter (links) überreichte Dorothee Voß, Daniela Niewerth und Christoph Baumeister (von links) die Urkunden für ihre langjährige Mitgliedschaft.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok