4.3.2016 Kreis Borken. Am Donnerstagabend (3. März) standen die erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler des vergangenen Jahres aus dem Kreisgebiet im Mittelpunkt: Bei der „Sportlerehrung des Kreises Borken" hob Landrat Dr. Kai Zwicker ihre herausragenden Leistungen hervor und würdigte sie mit den Ehrenmedaillen des Sports des Kreises Borken.

Mehr als 70 Sportlerinnen und Sportler waren zu der Feierstunde in das Borkener Kreishaus gekommen. Darüber hinaus zeichnete der Landrat mit Rorik Janssen aus Bocholt auch wieder einen „Trainer des Jahres" für sein besonderes Engagement aus.
Im Großen Sitzungssaal des Kreishauses konnte Moderator Raimund Stroick zahlreiche Repräsentanten, Trainer und Aktive aus den Vereinen, Bürgermeister und weitere Vertreter der kreisangehörigen Kommunen sowie der regionalen Sportpolitik begrüßen.
Musikalisch begleitet wurde der Abend vom Ensemble „Django Flint" (Christian Tewiele und Simon Rademaker). Bevor Landrat Dr. Zwicker auf die Erfolge der hiesigen Spitzensportler einging, blickte er in seiner Begrüßungsrede schon mal auf die anstehenden sportlichen Höhepunkte in unserem Kreis und im Westmünsterland:
So findet im April die „Norddeutsche-Fahrrad-Trial-Meisterschaft" in Stadtlohn statt, im Mai werden im Zusammenhang mit dem „Dragonboat-Cup" in Borken erstmals die Kreismeisterschaften der Schulen im Drachenbootfahren ausgetragen. In Rhede gibt's im Juni das inzwischen 46. LAZ-Meeting, im September finden Deutsche Meisterschaften im Bogenschießen in Heek statt und am 3. Oktober erfolgt der Start der Profis beim „Münsterland Giro"-Radrennen in Gronau.
„Spitzensport hat also Hochkonjunktur in unserer Region", sagte Landrat Dr. Kai Zwicker. Nahezu alle Menschen ließen sich von dieser Sportbegeisterung anstecken. „Der Kreis Borken ehrt alljährlich gerne diese sportlichen Botschafterinnen und Botschafter unseres Raumes, die auf nationaler und internationaler Ebene Spitzenleistungen vollbracht haben."
Für 2015 sind insgesamt 90 Sportlerinnen und Sportler für die Ehrung vorgeschlagen worden. Ausgezeichnet werden können sie, wenn sie ihren Wohnsitz im Kreis Borken haben oder einem Sportverein im Kreisgebiet angehören. Die Ehrenmedaille wird an Sportlerinnen und Sportler verliehen, die einen ersten, zweiten oder dritten Platz bei Deutschen, Europa- oder Weltmeisterschaften oder den Olympischen Spielen errungen haben.
Die Ehrungsvoraussetzungen erfüllten im vergangenen Jahr 71 Sportlerinnen und Sportler – ausgezeichnet wurden insgesamt 15 Einzelsportlerinnen und -sportler sowie acht Mannschaften. „Bei den Auszeichnungen zeigt sich wieder die Vielfalt der Sportarten, die in unserem Kreis ausgeübt werden", hob Dr. Zwicker hervor.
Allen Sportlerinnen und Sportlern, Trainerinnen und Trainern sowie den Vereinsvertretern im Saal dankte der Landrat für ihren großen Einsatz. „ Durch Ihre Höchstleistungen haben Sie nicht nur sich selbst, sondern vielen sportbegeisterten Menschen Freude bereitet. Gleichzeitig waren Sie dabei auch ganz besondere Werbeträger für den Kreis!"

Bei den Mannschaften wurden ausgezeichnet:
• Die Rettungsschwimmerinnen der DLRG Borken Julia Böcker, Klara Dittmar, Kathrin Lindenbuß, Joy Sanader und Romy Schleiting für den 1. Platz in ihrer Altersklasse bei der Deutschen Meisterschaft in Osnabrück
• Die Rettungsschwimmerinnen der DLRG Reken Jana Brandhorst, Ida Brüggemann, Cora Droste, Clara Schubert und Josefine Schulte für den 3. Platz in ihrer Altersklasse bei der Deutschen Meisterschaft in Osnabrück
• Die Volleyballerinnen vom RC Borken-Hoxfeld mit Linda Bock, Sandrina Dejbus, Lotti Ertner, Nele Grave, Pauline Gravermann, Ajla Huskovic, Vivienne Meis, Charlotte Pöhl, Lisa Rohr und Marie Schoofs für den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft U16 in Moers
• Die Reiter Nadine Fox (RuF Reken) und Hendrik Reuling (RV Rhede) für den 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Vierkampf mit der Mannschaft Westfalen I in Warendorf
• Das Kanu-Drachenboot-Team des Dragonboat-Club Borken mit Adrian Föcker, Felix Geisler, Marek Kaminski, Jan Kilian, Jasmin Klümper, Julia Larysch, Leon Lohmann, Marie Niehaves, Leon Reining, Sophia Schröer, Hendrik Südholt und Annika Vehlken für den 2. Platz bei der Deutschen Drachenboot-Meisterschaft über 200m und 500m in der Klasse 10er-Boot Jugend Mixed in Brandenburg an der Havel
• Das Kanu-Drachenboot-Team des Dragonboat-Club Borken mit Irmgard Birke, Kerstin Ebbing, Jutta Hoves, Katherine Kaminski, Thelisa Kemming, Tanja Neunhofer, Christiane Rotthaus, Sabine Schlattmann, Annika Sprenger, Gabriele Straßel und Elke Südholt für den 3. Platz bei der Deutschen Drachenboot-Meisterschaft über 500m in der Klasse 10er-Boot Premium Damen in Brandenburg an der Havel
• Felix Geisler, Thomas Epping und Marvin Kraft vom Dragonboat-Club Borken für den jeweils 2. Platz über 500m und 2.000m mit der Deutschen U24-Nationalmannschaft und den 3. Platz über 200m in der Klasse 10er-Boot bei der Weltmeisterschaft im Drachenboot in Welland/Kanada
• Die Volleyballer vom TuB Bocholt, Yannik Ahr, Marco Benning, Mathis Fahrland, Nils Hünting, Leon Iking, Luis Kubo, Jonas Melling, Philip Mers, Jan Schmitz, Ben Stoverink, Henrik Westhoff und Felix Wisniowski, für den 3. Platz bei der Deutschen U16-Meisterschaft in Magdeburg

Als Einzelsportler geehrt wurden im / in der
• Rettungsschwimmen: Joy Sanader, DLRG Borken, für den 2. Platz in der Einzelwertung ihrer Altersklasse bei der Deutschen Meisterschaft in Osnabrück
• Rettungsschwimmen: Andrea Terbuyken, DLRG Borken, für den 1. Platz bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft in Georgsmarienhütte
• Reitsport: Nina Sparwel, RV Südlohn-Oeding, für den 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Vierkampf mit der Mannschaft Westfalen II in Warendorf
• Reitsport: Alica Nienhaus, RuF Rhede-Krommert, für den 1. Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft „Goldene Schärpe" mit der Mannschaft Westfalen im Vielseitigkeitsreiten in Oberherrn (Saarland)
• Reitsport: Leandra Haddick, RuF Rhede-Krommert, für den 2. Platz beim Bundesnachwuchschampionat im Vielseitigkeitsreiten mit der Mannschaft Westfalen in Warendorf
• Judo: Klara Beerenwinkel, JC Kolping Bocholt, für den 2. Platz bei der Veteranen-Weltmeisterschaft in Amsterdam
• Radsport: Jannis Oing, Trial-Motorsport-Club Stadtlohn, für den 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft Trial 26 Klasse Junioren in Bad Endbach und für den 3. Platz im Teamwettbewerb mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft Trial in La Massana/Andorra
• Leichtathletik: Klaudia Kaczmarek, LAZ Rhede, für den 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Dreisprung in Nürnberg
• Leichtathletik: Jan-David Ridder, LAZ Rhede, für den 3. Platz bei der Deutschen U15-Meisterschaft über 800 Meter in Köln
• Leichtathletik: Tabea Christ, SuS Stadtlohn, für den 3. Platz bei der Deutschen Jugendmeisterschaft im Weitsprung in Jena
• Wasserball: Timo Schwark (aus Rhede), SV Krefeld 72, für den 1. Platz bei der Deutschen A-Jugendmeisterschaft in Krefeld
• Badminton: Joachim Pothmann, TV Borken, für den 1. Platz in seiner Altersklasse im Mixed und Herrendoppel und den 3. Platz im Herreneinzel bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin sowie den 3. Platz in seiner Altersklasse im Mixed bei der Weltmeisterschaft in Helsingborg /Schweden
• Badminton: Monika Regineri, TV Wüllen, für den 1. Platz in ihrer Altersklasse im Mixed und im Damendoppel bei der Deutschen Meisterschaft und den 3. Platz ihrer Altersklasse im Mixed bei der Weltmeistschaft
• Radsport: Julius Domnik, SG Borken, für den 2. Platz bei der Deutschen Meisterschaft im Mannschaftszeitfahren in Genthin
• Fechten / Florett: Max Tiemann (aus Marl), Fencing-Team Bocholt, für den 3. Platz bei den Deutschen U18-Meisterschaften im Florettfechten

-----

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok