14.6.2016 Groß Reken (pd). Der Wettergott meinte es gut mit dem RFV Reken: am vergangenen Wochenende strömten bei schönem Wetter viele Besucher auf das schmucke und bestens präparierte Gelände des RFV Reken, um die über 500 gemeldeten Reiterinnen und Reiter bei ihren über 1.500 Starts anzufeuern.

Nachdem am Freitagvormittag insbesondere die Pferdeprüfungen im Vordergrund des Turniers standen, fanden am Nachmittag bereits die ersten Wertungsprüfungen zur Kreismeisterschaft statt.
Samstag zeigten sich dann die Anwärter auf die Kreismeisterschaft in der Leistungsklasse (LK) 1-3: das Vorfinale für die Springreiter und das Finale der Dressurreiter standen auf der Zeiteinteilung. Seinen Kreismeistertitel Dressur LK 1-3 konnte sich hier bereits Hendrik Reuling vom RV Rhede sichern. Er zeigte beim „Abend der Dressur" die beste M-Dressur aller Reiter des Kreisgebiets und setzte sich somit an die Spitze. Zuvor hatten 10 ausgewählte Dressurreiter die volle Aufmerksamkeit der zahlreichen Zuschauer mit einer eigens erstellten Kürdressur der Klasse L mit Musik im Rahmen einer selten ausgeschriebenen Prüfung in der großen Reithalle.



















Der Sonntagmorgen begann mit den zweiten Wertungsprüfungen für die Springreiter der Leistungsklassen 6 sowie 4-5, bei der die entsprechenden Kreismeistertitel vergeben werden konnten. Durchgesetzt haben sich hier in der LK 6 bei den Ponyreitern Merle Malberg vom RV Velen sowie bei den Pferden Alina Röse vom RV Südlohn-Oeding. Ihre Vereinskameradin Alina Sparwel konnte sich in der LK 4-5/ Ponys den Titel sichern. Bei den Springreitern der LK 4-5/ Pferde setzte sich am Ende Anna Leißner vom RV Rhede durch.


















Parallel dazu fanden in der Reithalle die Dressurprüfung dieser Leistungsklassen statt: hier setzten sich Emma Benning (RV Barlo-Bocholt, LK 6 Pony), Lina Wessing (ZRFV Borken, LK 6 Pferde) und Julina Große-Weege (ZRFV Borken, LK 4-5 Ponys) sowie Klara Topphoff (RV Südlohn-Oeding, LK 4-5 Pferde) durch.
Ein weiterer Höhepunkt war das M-Springen am Sonntagnachmittag: hier wetteiferten die Springreiter der LK 1-3 um den Titel des Kreismeisters, den sich letztlich der für den ZRFV Borken reitende Hermann Ostendarp sicheren konnte.



















Beendet wurde der das Turnier mit einem Stilspringwettbewerb der Klasse A für Mannschaften, einer Qualifikationsprüfung der Bewital Junior Trophy. Diese Springcup-Serie wird an verschiedenen Turnierorten ausgetragen und endet in einem Finale der in der Qualifikation bestplatzierten Reiter/innen im November in Südlohn- Oeding. Hier konnten sich dann die Rekener Reiter Svenja Dowe mit Virgine, Tabea Rekers mit Ramona, Lil Lange mit Askan und Rabea Feldkamp mit Suerte del Papa den Tagessieg sichern.
Weitere Ergebnisse auf http://www.horsenet.de/Turniere/06Reken2/Ergeb16.pdf

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok