17.06.2016 – Reken (ots)Am Donnerstag ereignete sich gegen 18 Uhr in Hülsten ein Alleinunfall, bei dem ein 57-jähriger Mann aus Greven schwer verletzt wurde.

 

Der 57-Jährige befuhr mit seinem Pkw den Hülstener Weg aus Reken kommend in Richtung des Torfvennteichs. In einer Linkskurve in Höhe der Zufahrt zum Militärgelände kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum.
Dabei zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu und musste von der Feuerwehr Reken aus dem Fahrzeug befreit werden.
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person am Abend. Gegen 18:25 Uhr wurden die Löschzüge Groß Reken und Klein Reken zu einem Verkehrsunfall in den Ortsteil Hülsten alarmiert.
Nach Rücksprache mit dem Notarzt musste umgehend eine Sofortrettung durchgeführt werden. Der massiv eingeklemmte Fahrzeugführer wurde mittels Rettungsschere und Rettungsspreitzer aus seinem Fahrzeug befreit und mittels Rettungshubschrauber ein Krankenhaus zugeführt. Nach drei Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 25.000 Euro.

Im Einsatz:
LZ Groß Reken
LZ Klein Reken
RTW Reken
RTW Dülmen
NEF Dülmen
RTH Christoph 8

Foto FW Reken

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok