Eine Lesereise mit humorvollen und spannenden Geschichten

Lesereise 2018 EF20.10.2018 Groß Reken (bli). Rund 30 Leute begaben sich am Freitag auf eine Lesereise durch Groß Reken.Der offene Autorenkreis Reken und die Bücherei St. Heinrich hatten hierzu eingeladen.

 


Lesereise 2018 UteAm Treffpunkt in der Bücherei wurden die Gäste von Ute Golles begrüß. Jeder hielt einen kleine Schluck Zitronenlikör zur Einstimmung auf die Lesereise, die zu bekannten Stationen in Groß Reken führte. Dort lasen Mitglieder des Autorenkreises kurze Geschichten und kleine Anekdoten.

 

Lesereise 2018 Mühle

 

Auf dem Weg in Richtung Rekens Wahrzeichen, verteilte Ute Golles noch ein paar Erdnuss-Cookies damit jeder mit zusätzlicher Energie versorgt wurde. „Erdnüsse sind – wider Erwarten – sehr gesund, ja ein regelrechtes Superfood,“ lautete ihre Erklärung.

Lesereise 2018 Peter

Peter Glathe vom Autorenkreis erwartete die Wanderer in der Windmühle. Er brachte seine Zuhörer mit zwei Kurzgeschichten aus dem Buch „Nie wieder achtzig!“ von dem bekannten Kabarettisten Dieter Hildebrand zum Lachen.

 

Lesereise 2018 Mühlengarten

Anschließend reichte Ute Golles noch ein paar Intelligenzplätzchen oder auch Nervenkekse genannt nach einem Rezept von Hildegard von Bingen. „Nervenkekse mach das Herz fröhlich und die Stimme heiter. Sie reinigen das Blut, machen eine gute Säftemischung, dadurch erhellen sich alle Sinne.“

Lesereise 2018 Jürgen

Gut gestärkt begab sich die Gruppe in Richtung Gasthof Schmelting. Das Licht der untergehenden Sonne sorgte für eine stimmungsvolle Atmosphäre auf der Terrasse des Restaurants. Diesmal hatte Jürgen Walkowitz vom Autorenkreis mit „Sozusagen Dienst am Geiste“ eine humorvolle Geschichte von Siegfried Lenz mitgebracht.

Lesereise 2018 Uphave

Am Haus Uphave unterhielt Ute Golles die Gäste im Garten des Heimathauses mit einer Geschichte und anschließend las Timo Koch, 1. Vorsitzender des offenen Autorenkreises, eine selbstgeschriebene Story über „Die Hügelgräber von Reken“ und brachte damit ein wenig Mystik in das Haus Uphave.

Lesereise 2018 Timo

Lesereise 2018 Musik

Die letzte Station war das Atrium im Overberghaus (Vereins- und Bildungszentrum). Ein prasselndes Feuer und die musikalische Begleitung durch Veronika Niewerth, Lea Kemper und Janina Lauer untermalten das von Ute Golles lebendig erzählte indische Märchen „Die Träne der Schlange“.

Lesereise 2018 Artrium

Zum Abschluss trafen sich alle Lesereisenden noch in der Bücherei zum gemütlichen Beisammensein.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok