Ehedrama in Maria Veen


04.09.2016 –Maria Veen (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Münster, der Polizei Borken und der Polizei Münster Am frühen Sonntagmorgen (4.9., 05:40 Uhr) verständigte ein 57-jähriger Mann Polizei und Rettungskräfte.

Er gab an, dass er bei seiner Rückkehr nach Hause, die 54-jährige Ehefrau tot und mit sichtbar äußeren Verletzungen in der gemeinsamen Wohnung in Reken, Maria Veen gefunden habe.
"Die Auffindesituation der 54-jährigen Frau in dem Wohnhaus in Maria Veen deutete eindeutig auf eine Gewalttat hin", erklärte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt.
Zur Aufklärung hat das Polizeipräsidium Münster eine Mordkommission unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Ulrich Bux eingerichtet.
"Sofort eingeleitete Ermittlungen begründeten einen Tatverdacht gegen den Ehemann der 54-Jährigen", erläuterte Ulrich Bux. "In der ersten polizeilichen Vernehmung hat er die Tat eingeräumt. Als Motiv nannte er Streitigkeiten des Ehepaares."
Zur Klärung der Todesursache wird der Leichnam der Frau noch heute (4.9.) im Institut für Rechtsmedizin der Universitätsklinik Münster obduziert.
Der 57-Jährige wurde heute Mittag festgenommen. Er wird morgen (5.9.) einem Haftrichter vorgeführt.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok