Nach Wildwechsel von Fahrbahn abgekommen

Polizei NRW Logo EF03.09.2018 Reken (ots) - Einen Sachschaden von rund 6.300 Euro, ein leichtverletzter Autofahrer und ein riesiger Schrecken für eine radfahrende Familie - so lautet die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstag gegen 21.50 Uhr in Reken-Hülsten ereignet hat.
Ein 24-jähriger alkoholisierter Autofahrer aus Reken hatte auf der K12 die Kontrolle über seinen Wagen verloren, als er wegen eines Wildwechsels ausweichen wollte. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und landete mit seinem Fahrzeug auf dem angrenzenden Radweg. Eine mit Fahrrädern entgegenkommende Familie aus Gescher wurde nur knapp nicht durch den Wagen erfasst. Die Polizei sperrte die Kreisstraße für die Dauer der Bergung vollständig ab. Die Beamten ordneten für den 24-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe an.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok