Soviele Besucher wie noch nie
- 6. Open-Air Kinonacht

Bene Kinonacht EF11.08.2018 Maria Veen (bli). „So viele Besucher haben wir noch nie gehabt!“ Organisator Bernhard Harborg zeigte sich sichtlich erstaunt über die rund 1000 Gäste bei der Open-Air Filmnacht.

 

Die Veranstaltung begann um 19:30 Uhr mit einem Abend der Begegnung. Bereits nach kürzester Zeit waren die 700 Stühle vor der Leinwand besetzt und auch das Gelände rund um das „Haus am See“ füllte sich mit zahlreichen Kinofans.

Bene Kinonacht HaS

Bene Kinonacht B nB

Insbesondere das Zusammenkommen von Bewohnern des Benediktushofes mit vielen Leuten aus Reken und dem näheren Umfeld liegt den Organisatoren der Veranstaltung besonders am Herzen. „Das ist für uns ein großer Gewinn,“ betonte Bernhard Harborg. Zur Unterhaltung der Besucher spielte die Rekener Cover-Band „Weiß Bescheid?!“ rockige Rhythmen.

Bene Kinonacht Band

Wer Lust hatte, konnte noch im Werkstattladen ein wenig stöbern und einkaufen. Für das leibliche Wohl mit Imbiss- und Getränkewagen sorgten die Mitarbeiter des Benediktushofes.
Neben Popcorn und Nachos, gehörte auch das Eis der „Eislounge“ zu den beliebten Kino-Snacks. Vorwiegend weibliche Gäste bevorzugten Aperol-Spritz als erfrischenden Drink.

Bene Kinonacht Film

„Willkommen bei den Hartmanns“ lautete der Titel der sechsten Open-Air-Filmnacht und der Zweiten, die der Benediktushof Maria Veen und die Gemeinde Reken in eigener Regie veranstalteten. „Wir möchten frei über Filme und Zeit verfügen können. Es wurden nur noch Filmbeiträge über Behinderungen gezeigt und davon wollten wir weg,“ begründete Bernhard Harborg im letzten Jahr ihre Entscheidung zukünftig gemeinsam mit der Gemeinde die Filmmächte selber zu organisieren. „Mit 'Willkommen bei den Hartmanns´ haben wir einen Film, der aktuell und unterhaltsam ist,“ erzählte uns Marit Konert, zuständig für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Benediktushof.

Bene Kinonacht Besucher
Die Besucher lobten die tolle Atmosphäre, die gute Musik und die hervorragende Filmauswahl. So wie Monika Weitenberg aus Maria Veen und Monika Ochtrup aus Coesfeld, die auch im letzten Jahr dabei waren. Ebenso gehörte Bea Schäfer zu den regelmäßigen Besuchern, die diesmal Freunde und Familie mitgenommen hatte. „Ich bin das erste Mal hier und begeistert von dem schönen Event,“ erzählte uns Katrin Schäfer.
Bis zum späten Abend genossen die Kinofans die Stimmung auf der Festwiese des Benediktushofes.

 

Zum Film: „Willkommen bei den Hartmanns“ ist eine deutsche Filmkomödie von Regisseur Simon Verhoeven aus dem Jahr 2016. Der Film handelt von einer deutschen Familie, die einen Flüchtling bei sich aufnimmt, und thematisiert so die Flüchtlingskrise in Deutschland. Neben den bekannten deutschen Darstellern Elyas M’Barek, Florian David Fitz und Heiner Lauterbach übernimmt auch Verhoevens Mutter Senta Berger eine Hauptrolle. Der Belgier Eric Kabongo spielt die Rolle des Flüchtlings Diallo. Freigegeben ab zwölf Jahren.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok