Auffahrunfall - Verursacher flüchtet

Polizei Logo EF18.07.2018 Reken (ots). Am Dienstagnachmittag kam es auf dem Papendyk in Höhe der Hausnummer 1 zu einem Auffahrunfall, bei dem ein geschätzter Sachschaden von 4.000 Euro entstanden ist.
Der Verursacher hatte sich vom Unfallort entfernt, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Gegen 16.30 Uhr hatte der noch unbekannte Autofahrer den Papendyk in Richtung Velen befahren und wollte eine Gruppe von etwa 10 - 15 Radfahrern überholen. Nachdem er einen Teil der Gruppe überholt hatte, scherte er zunächst wieder ein und teilte hierdurch die Gruppe. Beim Teil des Überholvorgangs bremste er kurz ab, beschleunigte dann jedoch wieder. Hierbei schätzte er augenscheinlich die Entfernung zum Gegenverkehr falsch ein. Die 21-jährige Autofahrerin (Reken), die in Richtung Reken fuhr, musste nun nämlich eine Vollbremsung durchführen, um einen Frontalzusammenstoß mit dem unbekannten Autofahrer zu verhindern. Dies schaffte sie auch. Eine hinter ihr fahrende 33-jährige (Reken), sah dies jedoch zu spät und fuhr auf den Wagen der 21-Jährigen auf. Der Unbekannte, von dem nicht klar ist, ob er den Unfall bemerkte, setzte seine Fahrt fort, ohne seine Beteiligung am Unfall zu klären.

Beschrieben werden Fahrer und Fahrzeug wie folgt: - älterer Herr - graue Haare - Halbglatze - kantiges Gesicht - große Nase

Unterwegs war der Mann mit einem silberfarbenen Kleinwagen.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Borken unter der Rufnummer 02861 9000.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok