Verabschiedung von Landtagsabgeordnetem Bernhard Schemmer

07.06.2018 Reken/Stadtlohn (bli). Die ehemaligen Landtagsabgeordneten Bernhard Schemmer aus Reken und Bernhard Tenhumberg aus Vreden wurden im Rahmen der Kreismitgliederversammlung der CDU in Stadtlohn am vergangenen Mittwoch verabschiedet.

Foto: Bernhard Schemmer und Armin Laschet mit dem CDU Gemeindeverband Reken

22 Jahre lang setzten sich die beiden Bernhards als Landtagsabgeordneter für die Belange des Kreises Borken ein. „Es war eine schöne Zeit. Im Hinblick auf die Wünsche mancher Bürger habe ich mir oft viel gefallen lassen. Einige konnte ich erfüllen, aber nicht alle. Dabei bemühte ich mich immer konstruktiv zu arbeiten.“ Mit diesen Worten beantwortete Bernhard Schemmer unsere Frage, wie er auf die Zeit als Landtagabgeordneter zurückblickt. Bernhard Schemmer, geboren am 23. Oktober 1950 in Reken, studierte Vermessungstechnik und Geodäsie. Im Jahr 1976 trat er in die CDU ein, wurde 1979 Mitglied des Rates der Gemeinde Reken und übernahm später das Amt des Fraktionsvorsitzenden der örtlichen CDU. Von 1989 bis 1995 war er Mitglied des Kreistages in Borken, seit 2010 Mitglied im Regionalrat Münster, Vorsitzender der Verkehrskommission und seit 2014 Vorsitzender der CDU-Regionalratsfraktion. 1995 wurde Bernhard Schemmer zum ersten Mal in den Landtag gewählt. Als Landtagsabgeordneter agierte er bis zum 31. Mai 2017.

Die Kreismitgliederversammlung und Jens Spahn, Bundesminister für Gesundheit konnten Armin Laschet, Ministerpräsident NRW als Gast begrüßen. Bund und Land bedankten sich bei Bernhard Schemmer und Bernhard Tenhumberg für ihre langjährige Arbeit.

Jens Spahn bezeichnete die beiden als „große Kämpfer für die Region“. Armin Laschet, der erstmalig zu einer Verabschiedung von Landtagsabgeordneten gekommen war, hatte viele Jahre mit Bernhard Schemmer im Landtag zusammengearbeitet. In seiner Rede lobte er die politische Tätigkeit des Rekeners „er weiß, was Kommunalpolitik ist,“ betonte seine „Tatkraft und Heimatverbundenheit“, hob hervor, dass „Bernhard Schemmer immer seine beruflichen Erfahrungen als Vermessungsingenieur mit eingebracht hat“ und „viel Schachverstand für das Bau- und Verkehrswesen zeigte“.

Im Anschluss an die Dankesreden betraten die beiden Bernhards die Bühne zu einer Talkrunde. Hier erfuhren die Gäste in der Stadthalle nicht nur einiges Privates von den gestandenen Politikern, sondern erlebten auch, mit welchem Enthusiasmus sie ihre Themenschwerpunkte vertraten.

Mit einem gemütlichen Beisammensein endete die Veranstaltung.

Armin Laschet trug sich in das Goldene Buch der Stadt Stadtlohn ein.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok