28-jähriger Obdachloser hält Reken in Atem

14.05.2018 Reken (ots) - (dm). Am Wochenende hielt ein 28-Jähriger Reken in Atem: Der Mann, der aktuell keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik hat, versuchte zunächst, in der Nacht zu Sonntag ein auf der Straße Holtendorf (Groß Reken) abgestelltes Auto mit einer Schere kurzzuschließen.
Als ihm dies nicht gelang, aß er kurzerhand sieben Äpfel, welche im Auto lagen.

Am Sonntagmorgen dann brach er gegen 06.00 Uhr in eine Pizzeria an der Bahnhofstraße (Bahnhof Reken) und erbeutete hier Bargeld. Schließlich verschaffte er sich gewaltsam Zutritt zu einer ehemaligen Gaststätte an der Dorfstraße (Klein Reken). In seiner Vernehmung gab er an, dass er dort nur habe schlafen wollen.

Hinzugerufene Polizisten hatten nach Zeugenhinweisen den Mann im Gebäude festnehmen können. Der geständige 28-Jährige befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok