Heimatverein stellt Maibaum an der Mühle auf

08.05.2018 Groß Reken (bli). Mitglieder des Heimatvereins Reken stellten am vergangenen Montagabend erstmalig einen Maibaum neben der Mühle auf.

Eingeleitet wurde die Veranstaltung mit dem traditionellen Maisingen. Die Männer und Frauen des Vereins saßen unter den Bäumen an langen Tischen vor dem Backhaus in gemütlicher Runde beisammen, um Lieder zu singen. Damit auch jeder mit einstimmen konnte, lagen Liederhefte aus. Angelika Blömen sorgte mit ihrem Akkordeon für die musikalische Begleitung.

Nach der Begrüßung durch Bernd Hensel wies Georg Holthausen, Mühlenverantwortlicher des Heimatvereins, auf die Geschichte des Maibaumaufstellens hin. Während die Tradition im südlichen Raum Deutschlands seit Jahren gepflegt wird, ist sie hier noch nicht so alt. In Reken zierten früher kleine Bäume Kirmes, Schützenfest und Dorfprozessionen. Daraus entstand der Gedanke, einen Maibaum an der Mühle zu errichten.


Sechs Schilder mit jeweils historischen Motiven wurden daran aufgehängt. Der ehemalige Maikönig, Karl Terlau durfte als erster das Bild von Groß Reken an der oberen Querstange befestigen. Ihm folgte die ehemalig Maiköniginnen Elisabeth Dülmer und Elisabeth Merhofe mit dem Symbol für die Windmühle von Reken. Für Maria Veen kletterten Lene Bolle und Gerharde Korte, die beide seit Jahren das Maisingen organisieren, in den Korb des Hubsteigers. Heinrich Winkelmann, der früher als Kiepenkerl unterwegs war, fuhr gemeinsam mit seiner Frau für Bahnhof Reken in die Höhe. Christa Holthausen und Mechthild Holthausen übernahmen Klein Reken, stellvertretend für die Frauen, die den Kranz gebunden hatten. Zum Schluss hingen Herrmann Benning und Akkordeonspielerin Angelika Blömen noch das Bild von Hülsten am Maibaum auf.

Der Abend fand mit dem gemeinsamen Singen von Liedern seinen stimmungsvollen Ausklang.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok