Lachen ohne Grenzen mit den Springmäusen

16.12.2017 Groß Reken (bli). Die Theatermäuse trieben dem Publikum die Lachtränen in die Augen. Im RekenForum gastierte am vergangenen Samstag das „Springmaus Improvisationtheater“.

Passend zur Weihnachtszeit lautete der Titel des Programms „Merry Christmas – wir sind Weihnachten“. Die vier Comedians Norbert Frieling, Paul Hombach, Sandra Sprünken und Marvin Meinold lieferten eine abwechslungsreiche Show mit Sketchen und Musik. Dabei zogen sie immer wieder das Publikum mit ein.

Als Heilige drei Könige begleitete sie den Heiland Guido auf die Bühne. Guido aus Lembeck hatten sie zuvor aus den Zuschauerreihen auserwählt. Er durfte das Geschehen bis zur Pause oben auf der Bühne, in einem bequemen Sessel sitzend, mit verfolgen. Natürlich wurden sein Name und die Ortsteile Groß, Klein und Bahnhof Reken regelmäßig in die Sketche mit eingebaut. Im Laufe des Abends holten die Vier immer wieder Leute aus dem Publikum auf die Bühne, um sie aktiv ins Programm mit einzubeziehen.

Reichlich Spontanität, Improvisationstalent und Kreativität wurde den Springmäusen abgefordert, wenn sie sich entsprechend den Zurufen aus dem Publikum etwas neues einfallen lassen mussten. Beispielsweise zum Thema Adventskalender und was sich hinter den Türen alles verbergen kann. Begriffe wie Zündkerzenverteiler oder auch Hubschraubereinsatz schienen die vier nicht zu schocken und so werden prompt Zündkerzenverteiler als nützliches Utensil für den Weihnachtsbaum verkauft.

 

Paul Hombach demonstrierte dem Publikum, wie man das Adventslied „Dicke rote Kerze“ durch die unterschiedlichen Genres von Klassik über Schlager bis Heavy Metall variieren kann. „Was ist schrecklich an Weihnachten“, „Weihnachtsbräuche“, „Vergessen den Opa einzuladen“ und vieles mehr gehörten zum Programm der Springmäuse.

Das „Springmaus Improvisationstheater“ aus Bonn wurde Anfang der 1980´er Jahre von Bill Mockridge (bekannt aus der Fernsehserie Lindenstraße) gründete. Dirk Bach, Anka Zink, Ralf Schmitz und Bernhard Hoecker gehörten zu den jeweiligen Ensembles, die sich über die Jahre gebildet hatten.

 

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok