Rekener Kindergärten beim weihnachtlichen Wochenmarkt

08.12.2017 Groß Reken (bli). Der Förderverein der Kindertagesstätte „Der gute Hirte“ und der Kindergarten „St. Heinrich“ hatten beim weihnachtlichen Wochenmarkt am Freitag ihre Verkaufsbuden aufgebaut.

Auch wenn im Laufe des Nachmittags noch viele Leute bei Schnee und Regen zum Wochenmarkt kamen, so war die Resonanz an den Ständen der beiden Kindergärten nicht so groß wie erwartet. „Zu wenig los. Die Leute kommen nicht bis zu uns“, äußerten sich Marion Köhne, Mitglied im Elternrat der Kindertagesstätte „Der gute Hirte“ und Katharina Mircetic, Mitglied im Elternrat des Kindergarten „St. Heinrich“.


Die Mütter vom „guten Hirten“ hatten sich wieder viel Mühe gegeben. Mit roten Paradiesäpfeln, Gebäck, Gewürzmischungen, Himbeerbalsamicoessig sowie Weihnachtsdeko verführten sie die Besucher zum Kaufen. Der Erlös kam der Kindertagesstätte zu Gute.


Ebenso konnte man zum Wohle der Kindergartenkinder viele selbsthergestellte Produkte am Stand des St. Heinrich-Kindergarten erwerben. Hier hatten die Mütter eine Auswahl an Herrencreme zum Mitnehmen und Marmeladen für den Verkaufsstand zubereitet. Den frischgebackenen, herrlich duftenden Waffeln konnte kaum einer widerstehen. Die Einnahmen vom Verkauf der Kekstüten, die die Kinder und Mütter in den letzten Tagen gebackenen hatten, wurden für die Aktion „Lichtstrahl“ in Uganda gespendet. Die Besucherkinder durften am Glücksrad drehen, bei dem es viele kleine, von Rekener Unternehmen gestiftete Geschenke zu gewinnen gab.

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok