Maria und Josef machen sich wieder auf den Weg und suchen Herberge

21.11.2017 Reken (pd). Die vorweihnachtliche Zeit steht im Zeichen des Weges, des Aufbruchs und des Wanderns: Maria und Josef sind unterwegs nach Bethlehem.
Auch die Hirten suchen das Kind. Gott und Mensch sind unterwegs zueinander. Die „Herbergssuche“ erinnert an den biblischen Bericht im Lukas-Evangelium: „Denn in der Herberge war kein Platz für sie.“
„Ab dem 1. Advent werden die Krippenfiguren Maria und Josef durch unsere Pfarrei in Reken auf die Reise gehen, sie suchen Herberge bei den Rekenern“, erklärt Heinz Heltweg vom Familienausschuss.
Maria und Josef sollen an jedem Tag bei einer anderen Familie oder Institution eine Herberge bekommen. Dort kann dann ein besonderer Platz für sie gestaltet werden, wo sie dann einen Tag lang verweilen.
Zusätzlich gebe es ein Tagebuch. Darin können die Erlebnisse (in Wort und Bild) mit Maria und Josef festgehalten werden, so Pastoralreferentin B.Kockmann.

Bevor Maria und Josef auf Reisen gehen werden sie am 03.12.2017 um 10.00 Uhr bei Kinder hören von Jesus in der St. Heinrich, gesegnet.
Interessierte können sich noch bis zum 24.11 bei Barbara Kockmann melden,
Tel.: 882186 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Am 24.12. ziehen Maria und Josef dann in die St. Antonius -Kirche ein, wo sie dann auch mit dem Tagebuch über die Weihnachtstage stehen werden. Hierzu schon mal eine Herzliche Einladung, Maria Josef und das Kind dort zu besuchen um die Herbergssuche im Tagebuch zu erkunden !

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok