Kreis Borken - Erneute Warnung vor Betrug im Namen der Polizei

10.11.2017 Bocholt / Kreis Borken (ots) - (fr). Am Donnerstagnachmittag meldete sich ein Betrüger telefonisch bei einem Bocholter Bürger und gab sich als Polizeibeamter aus.
Der bereits des Öfteren beschriebenen Masche folgend, bezog sich der Täter auf angebliche Einbrüche in der Nachbarschaft. Sein Ziel war es, dem Geschädigten konkrete Angst vor Einbrechern zu machen, ihn zu Wertgegenständen auszufragen und dann dazu zu bringen, diese in vermeintlich sichere Hände zu übergeben. Leider ist es den Betrügern schon häufiger gelungen, mit dieser Masche ihre Opfer um ihr Erspartes zu bringen. Nicht so in diesem Fall - der Angerufene fiel nicht auf den Betrüger herein und beendete das Gespräch. Es ist leider damit zu rechnen, dass die Betrüger im Kreis Borken weiter ihr Unwesen treiben werden. In den meisten Fällen rufen die Täter ältere Menschen an. Dementsprechend werden Angehörige gebeten, Aufklärung zu betreiben und Verhaltenstipps (z.B. Rückrufe bei Angehörigen oder der Polizei) zu geben. Weitere Informationen und Tipps finden Sie unter dem folgenden Link: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/betrug-im-namen-der-polizei/

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok