Offener Frühstückstreff: Heinrich Heine

" Ich weiß nicht,was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin..."
10.10.2017 Groß Reken (pd). Mit diesen Anfangszeilen des romantischen Gedichtes über die "Loreley" erlang Heinrich Heine (1797-1856) Weltruhm.
Neben seiner Lyrik ist Heinrich Heine auch durch seine Reisebider ( u.a. Harzreise ) populär.
Mit seinen ironisch-satirischen und subjektiv gefärbten Reisebidern wurde er zum Vorbild für den modernen Feuilleton. Wegen seiner literarische Arbeit und politischen Überzeugung wurden seine Bücher in Deutschland verboten. Er lebte und starb in Paris.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 18.10 um 9.00 Uhr, im Pfarrheim St. Heinrich in Groß-Reken statt.

Anmeldungen werden erbeten unter: Inge Seyer: Tel. 02864/ 1884 oder Angelika Nöthen-Schmidt: Tel. 02864/ 6008

Free Joomla! template by Age Themes

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok